Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen-Dornweiler: Teurer Maischerz: Stadt Illertissen entfernt falsche Straßenmarkierung

Illertissen-Dornweiler
04.05.2021

Teurer Maischerz: Stadt Illertissen entfernt falsche Straßenmarkierung

Das Straßenschild ist offiziell, die Markierung auf der Fahrbahn nicht: Unbekannte haben sich in der Freinacht einen bösen Scherz in der Bruckhofstraße in Dornweiler erlaubt.
Foto: Jens Noll

In der Bruckhofstraße in Dornweiler haben Unbekannte in der Freinacht Zebrastreifen und weitere Markierungen angebracht. Die Stadt musste handeln.

Dieser Scherz in der Freinacht hat ein teures Nachspiel für die Stadt Illertissen: Mit erheblichem Aufwand haben Mitarbeiter der Stadt falsche Fahrbahnmarkierungen entfernt, die ein oder mehrere unbekannte Täter in der Freinacht in der Bruckhofstraße in Dornweiler aufgebracht hatten. Wer genau hinsieht, kann auf dem Straßenbelag noch die Überbleibsel erkennen.

Auch die Überbleibsel eines falschen Zebrastreifens sind noch in der Bruckhofstraße zu erkennen.
Foto: Jens Noll

Der oder die unbekannten Täter sprühten nach Angaben der Polizei mit weißer Farbe zwei Zebrastreifen, Parkflächenmarkierungen und ein Geschwindigkeitspiktogramm auf den Straßenbelag. Die Markierungen erweckten durchaus den Anschein, als ob sie tatsächlich von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde angebracht worden wären.

Die Polizei Illertissen hat ein Strafverfahren eingeleitet

Da sich ein Zebrastreifen allerdings in einem Kurvenbereich befindet, könne dort eine Gefahrensituation nicht ausgeschlossen werden, teilt die Polizei weiter mit. Die Illertisser Stadtverwaltung hat die Farbmarkierungen entfernen müssen, was laut Polizeibericht mit einem erheblichen Aufwand verbunden war.

Ein "Baumdenkmal" befindet sich nun am Rathaus in Bellenberg - eine Anspielung auf den Streit um die gefällten Kastanien.
28 Bilder
Scherze und Bäumchen: So begrüßen die Menschen im Kreis Neu-Ulm den Mai
Foto: Wilhelm Schmid

Der Sachschaden wird derzeit auf 1000 Euro geschätzt, kann sich aber noch weiter erhöhen. Die Polizei Illertissen hat ein Strafverfahren, unter anderem wegen Amtsanmaßung, eingeleitet. Um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07303/9651-0 wird gebeten. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren