Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: Ein Baugebiet voller neuer Energie für Au

Illertissen
15.07.2020

Ein Baugebiet voller neuer Energie für Au

Heizen geht ins Geld – bei Anschaffung und Verbrauch. Für das neue Baugebiet in Au lagen zwei Konzepte auf dem Tisch, welche die Energieversorgung dort regeln könnten. Doch beide Vorschläge haben ihren Preis. Das spielte auch bei der Entscheidung durch den Bauausschuss eine entscheidende Rolle.
Foto: Patrick Pleul/dpa

Plus Die Nachfrage nach Bauplätzen im Illertisser Stadtteil Au ist groß. Doch bei der Gestaltung ist sich der Bauausschuss nicht einig. Innovative Konzepte sollen hier Wärme liefern.

Die Auer wollen bauen. Seit klar ist, dass die Stadt zwischen Brandenburger Straße und Illerweg ein Baugebiet ausweist, das Flächen in städtischem Besitz und Bauplätze in privater Hand umfasst, ist die Zahl der Interessenten in die Höhe geschnellt. CSU-Stadtrat Ewald Ott nannte im Bauausschuss die Zahl von mehr als 100 Bauwilligen, die bereits ihr Interesse an den Parzellen bekundet hatten. Jetzt hat das Gremium den Bebauungsplan für das Gelände beschlossen – und auch ein Energiekonzept für die neuen Häuser in Au auf den Weg gebracht. Dass die Bauplätze gebraucht werden, ist unter den Mitgliedern des Stadtrats unstrittig. Doch über die Gestaltung gibt es nach wie vor geteilte Meinungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.