Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: Erholung für die Menschen, Stress fürs Wild: Was im Wald zu beachten ist

Illertissen
25.01.2021

Erholung für die Menschen, Stress fürs Wild: Was im Wald zu beachten ist

Spaziergänger, die ihre Hunde im Wald ohne Leine umherrennen lassen, könnten, ebenso wie unvorsichtige Ausflügler oder Wintersportler, Wildtiere aufscheuchen.
Foto: Matthias Becker (Archivfoto)

Plus Experten mahnen verstärkt zur Rücksichtnahme bei Spaziergängen und beim Gassigehen mit Hunden im Wald. Sie schildern mehrere negative Beispiele.

In eingeschränkten Corona-Zeiten scheint auch in der freien Natur plötzlich nicht mehr alles so frei zu sein. Die Menschen zieht es in die Natur hinaus, zum Beispiel mit Spaziergängen in den Wald, den nun viele als neuen Freiraum entdecken. Doch eines wird da gerne übersehen: Für die sich dort aufhaltenden Tiere ist es der Lebensraum, in den uneinsichtige Spaziergänger eindringen und Schaden für die Bewohner anrichten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.