Newsticker
Hälfte der Bundesländer mit Inzidenzwert unter 100
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: In Illertissen sollen Sternenkinder eine neue Stätte bekommen

Illertissen
31.10.2019

In Illertissen sollen Sternenkinder eine neue Stätte bekommen

Seit einigen Jahren gibt es in Illertissen ein Grabmal für sogenannte Sternenkinder. Das sind Kinder, die vor oder während der Geburt gestorben sind. Nun soll die Gedenkstätte erneuert werden. Noch fehlt die Erlaubnis dazu.
2 Bilder
Seit einigen Jahren gibt es in Illertissen ein Grabmal für sogenannte Sternenkinder. Das sind Kinder, die vor oder während der Geburt gestorben sind. Nun soll die Gedenkstätte erneuert werden. Noch fehlt die Erlaubnis dazu.
Foto: Carsten

Plus Das Sternenkindergrab ist ein Ort für diejenigen, die es nicht ins Leben geschafft haben. Bisher sei es "in keinem positiven Zustand", sagt der Pfarrer.

Wenn aus Freude plötzlich Verzweiflung wird: Der Tod eines ungeborenen Kindes gehört zu den schwersten Schicksalsschlägen, die Eltern erleben können. Mit ihrer Trauer fühlen sich die Partner mitunter alleine gelassen, weiß der katholische Illertisser Pfarrer Andreas Specker. Denn viele Mitmenschen täten den frühen Verlust eines Kindes als verschmerzbar ab. Doch das ignoriere das Leid der Betroffenen. Helfen könne ihnen ein Ort des Gedenkens – und einen solchen gibt es in der Vöhlinstadt in Form des Grabs für die sogenannten Sternenkinder. Das soll jetzt neu gestaltet werden. Die Pläne sind fertig. Doch noch fehlt eine entscheidende Genehmigung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren