Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: So war der erste Geflügelmarkt nach der Corona-Zwangspause in Illertissen

Illertissen
04.10.2021

So war der erste Geflügelmarkt nach der Corona-Zwangspause in Illertissen

Timo Zimmermann präsentiert einen Marans-Schokoleger, der für schokoladefarbene Eier sorgt.
Foto: Regina Langhans

Plus Rund 500 Besucher kamen zum ersten Geflügelmarkt seit Ausbruch der Pandemie nach Illertissen. Circa 150 Züchter boten Hühner, Wachteln, Kaninchen und Co. an.

Wer auf den Illertisser Geflügelmarkt will, muss sich unter die Frühaufsteher begeben: Seien es die Hobbyzüchter, die rechtzeitig vor 7.30 Uhr, wenn die Halle geöffnet wird, ihre Käfige aufbauen wollen. Oder eben kurz danach die Besucher, um sich die schönsten Exemplare ihrer Lieblingstiere zu sichern. Ein ständiges Kommen und Gehen hat Peter Sametschek, der seit 1991 den Geflügelmarkt leitet, am Sonntag beobachtet. Anders als im Frühjahr sei das für den Herbst ungewöhnlich. „Doch die Menschen scheinen es kaum erwarten zu können nach der eineinhalbjährigen Zwangspause durch die Corona-Pandemie“, sagt der Vorsitzende.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.