Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Illertissen: Sprecherin der Bürgerinitiative spricht von verfehlter Krankenhauspolitik

Illertissen
12.05.2016

Sprecherin der Bürgerinitiative spricht von verfehlter Krankenhauspolitik

Im Blickpunkt: Waltraud Kölbl hatte ein Plakat gefertigt, auf dem sie die Stimmungslage vieler Bürger aus dem Landkreis-Süden beschrieb.
Foto: Alexander Kaya

Reaktionen auf die vom Kreistag Neu-Ulm abgelehnte Geburten-Hauptabteilung am Illertisser Krankenhaus. Offen ist, ob ein Bürgerbegehren kommt.    

Susanna Oberdorfer-Bögel, Sprecherin der Bürgerinitiative legte sich in einer ersten Reaktion gegenüber unserer Zeitung jedoch Zurückhaltung auf. „Es wäre falsch, jetzt als Trotzreaktion sofort zu sagen, wir wollen den Bürgerentscheid. Dann stellt der Kreistag ganz schnell ein Ratsbegehren entgegen und wir hätten den Gegnern unserer Geburtenstation nur in die Karten gespielt“, meinte Oberdorfer-Bögel gestern Nachmittag. Sie will sich deshalb mit den anderen Vertretern von „Geboren im Süden“ erst einmal in Ruhe zusammensetzen, um nach der Niederlage zur „maximal besten Lösung“ zu kommen. In der Woche nach Pfingsten, so glaubt die Sprecherin, werde sich die Bürgerinitiative erklären.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.