Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen: Wenn „der Harry“ in Illertissen nach dem Rechten schaut

Illertissen
23.08.2019

Wenn „der Harry“ in Illertissen nach dem Rechten schaut

Sein Revier ist längst nicht nur das Jugendhaus: Stadtjugendpfleger Harry Heckenberger ist auch in Illertissen unterwegs, um junge Leute zu treffen. Ein Utensil hat er dann immer dabei: einen Müllsack.
4 Bilder
Sein Revier ist längst nicht nur das Jugendhaus: Stadtjugendpfleger Harry Heckenberger ist auch in Illertissen unterwegs, um junge Leute zu treffen. Ein Utensil hat er dann immer dabei: einen Müllsack.
Foto: Carmen Dörfler

Plus Regelmäßig klappert Stadtjugendpfleger Harry Heckenberger die Plätze in Illertissen ab, wo sich junge Leute gerne treffen. Es geht auch um Pöbeleien, Lärm und Müll.

Freitagabend in Illertissen. Gegen 18 Uhr beginnt Stadtjugendpfleger Harry Heckenberger seine Tour durch die Stadt. In seinem Cabrio fährt er Plätze ab, an denen Jugendliche sich gern treffen und sieht nach dem Rechten. Heute beginnt die Runde bei strahlendem Sonnenschein am Marktplatz. Hier ist viel los, denn abends gibt es noch ein Konzert. Es wird aufgebaut, Kinder rennen durch die Wasserspiele. Als sie Harry in seinem knallgelben T-Shirt entdecken, rufen sie nach ihm und winken. Was er denn hier mache, wollen sie wissen, der Ferienspaß sei doch vorbei. „Ich habe jetzt auch Urlaub“, erklärt Harry lachend. Doch zuvor geht es noch durch die Stadt. Auf der Suche nach jungen Leuten, ihren Problemen, Sorgen und Nöten. Ebenfalls im Fokus: Müll, Lärm und Pöbeleien. Und dass es gar nicht erst dazu kommt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.