1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertissen hat neue Parkplätze für Fahrradfahrer

Illertissen

08.09.2019

Illertissen hat neue Parkplätze für Fahrradfahrer

Freuen sich über die neuen fahrradparkplätze: Klimaschutzmanager Simon Ziegler und Jasim Röcker vom Liegenschaftsamt.
Bild: Carmen Dörfler

Am Bahnhof wurden Boxen aufgestellt und Stellflächen angelegt. Wie das System für Radfahrer funktioniert.

Viele Pendler haben zwei fahrräder: Ein sportliches und ein altes – und das um es morgens getrost am Bahnhof abstellen zu können. In Illertissen dürfen sie künftig guten Gewissens auch das Erstfahrrad nehmen. Denn dort gibt es seit Kurzem abschließbare Boxen für Velos. Sie sollen Pendlern und Schülern einen „sicheren Unterschlupf“ bieten. Auch Helme und Körbe passen hinein. „Darüber müssen sich Radler keine Sorgen mehr machen,“ sagt Simon Ziegler, der klimaschutzmanager der Stadt. Er hat sich für das Projekt eingesetzt. Schließlich begünstigt es klimaneutrales Reisen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Boxen können individuell im Liegenschaftsamt gemietet werden

Ausgeschlossen sind auch Dellen und Kratzer. „Die Boxen entsprechen den neuesten Standards des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs“, sagt Ziegler. Gemietet werden können die Boxen bei Jasmin Röcker im Liegenschaftsamt – und zwar für kleines Geld und flexibel, wie sie sagt. Monatsweise oder gleich jährlich.

Die Boxen liegen übereinander –doch das Einstellen der fahrräder über ein Schienensysetm sei ganz einfach, sagt Röcker. Bei Bedarf erkläre sie den Nutzern gerne, wie es geht. Gegenüber den Boxen befinden sich weitere Radständer. Das Areal ist überdacht.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Das war auch eine Voraussetzung für die Förderung der Radparkplätze. Die Kosten für Boxen und Stellplätze wurden zu 50 Prozent vom Freistaat und vom Bundesumweltministerium bezahlt.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren