Newsticker

Börsengang des Tübinger Biotechunternehmens CureVac erwartet
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Illertisser sollten Chance zum Mitreden nutzen

Illertisser sollten Chance zum Mitreden nutzen

Illertisser sollten Chance zum Mitreden nutzen
Kommentar Von Rebekka Jakob
01.02.2020

Wenn die Feuerwehr umgezogen ist, bieten sich auf dem großen Areal bei Illertisser Rathaus tolle Möglichkeiten. Die Bürger sollten dabei unbedingt mitreden.

Auch als Neuling in der Stadt spürt man: Im Gelände rund um das Illertisser Rathaus ist etwas ganz besonderes. Hier stecken jede Menge spannende Möglichkeiten drin. Nicht nur Stadtplaner Florian Schilling freut sich darauf, das etwa 8000 Quadratmeter große Gelände weiterzuentwickeln, wenn die Feuerwehr von ihrem alten Standort ausgezogen ist. Raumbedarf gibt es ja genug, nicht nur bei der Stadt.

Doch gerade weil es dieses Filetstück im Herzen der Stadt ist, um das es sich bei diesem Projekt dreht, müssen die Illertisser unbedingt mitreden, wenn es um seine Zukunft geht. Sie werden auf alle Fälle gefragt werden, wie sie sich das Rathaus-Areal künftig vorstellen. Das hat Bürgermeister Jürgen Eisen diese Woche bekräftigt. Wenn auch noch nicht klar ist, ob man sich in der Schranne zum Infotermin trifft, bei dem Vorschläge gesammelt werden. Oder ob jeder von Zuhause aus über das Internet in schriftlicher Form Ideen mit einbringen kann. Das wie ist in diesem Fall nicht entscheidend. Dass miteinander gesprochen wird, schon.

Beim Ländlichen Entwicklungskonzept hat es schon funktioniert

Wie gut das funktionieren kann, hat sich gerade erst beim Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) gezeigt, dass Illertissen gemeinsam mit sechs Nachbargemeinden beschlossen hat: Viele Projekte und Ideen darin stammen von Bürgerinnen und Bürgern, die bei der Entwicklung mitgearbeitet haben. (Lesen Sie hier mehr dazu:Entwicklungskonzept: So profitieren die Bürger von der Allianz) Klar ist natürlich: Nicht alle Wünsche sind erfüllbar. Und nicht alles, was sich Einzelne vorstellen, auch für die ganze Stadt sinnvoll. Wenn Betroffene zu Beteiligten werden, kommt aber meist ein Ergebnis zustande, mit dem alle zufrieden sein können.

Der Stadt bietet sich mit der Neugestaltung des Rathaus-Areals eine einmalige Chance, nicht nur optisch das Bild der Stadt zu gestalten, sondern auch dieses bedeutende Areal mit Leben zu erfüllen. Die Illertisser sollten also auch die sich ihnen bietende Chance nutzen, bei diesem Prozess mit dabei zu sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren