Newsticker

Wegen Corona: CDU-Spitze verschiebt Parteitag zur Vorsitzendenwahl ins nächste Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Im Juni 2012 kommt das neue Feuerwehrauto

Rat Bürgermeister informiert aus dem nichtöffentlichen Teil

28.09.2011

Im Juni 2012 kommt das neue Feuerwehrauto

Das war vor zwei Jahren, als sich die Osterberger Wehr nach einem neuen Fahrzeug umschaute. Im Juni 2012 soll ihr Wunsch endlich in Erfüllung gehen.
Bild: Foto: Archiv lor

Osterberg Nun ist es auch im Gemeinderat öffentlich geworden: Das dringend benötigte neue Feuerwehrauto für Osterberg ist in Auftrag gegeben worden und soll im Juni 2012 geliefert werden.

Bürgermeister Klaus Seidler teilte mit, dass er künftig Beschlüsse aus nicht öffentlichen Sitzungen öffentlich bekannt geben werde, soweit sie von allgemeinem Interesse seien. Den Anfang mache er mit der Nachricht, dass die Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs vom Typ „Staffellöschfahrzeug StLF 10/6“ beschlossen sei. Mit der Lieferung könne frühestens im Juni gerechnet werden. Das Auto werde in Görlitz hergestellt. Die Zuwendung der Regierung von Schwaben in Höhe von 37000 Euro sei, wie berichtet, bereits bewilligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 148733 Euro.

Regenrückhaltebecken geht in Planung

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Um gegenüber dem Wasserwirtschaftsamt guten Willen zu beweisen, hat der Gemeinderat die Planung des geforderten Regenrückhaltebeckens bei der Kläranlage in Planung gegeben. Damit befinde sich die Gemeinde wieder auf rechtlichem Fuß, denn der Bau könne innerhalb der nächsten zwei oder drei Jahre erfolgen, erklärte Architekt Hubert Jellen. Was allerdings jetzt schon in Angriff genommen werden soll, ist eine Schwellenerhöhung, im Sinne des geplanten Gesamtkonzeptes, das zusammen mit Umweltschutz und Wasserwirtschaftsamt erstellt werde, so Seidler.

Der Gemeinderat nahm die Auszahlungsliste der Forstrechte und die Erträge des Gemeindewaldes Osterberg für das Forstjahr 2010 zur Kenntnis und genehmigte sie einstimmig. Ein halbes Forstrecht soll 131,84 Euro betragen.

Dem Antrag des Bistums Augsburg, den verblichenen Ziffernblättern am Turm der Pfarrkirche einen neuen Anstrich zu genehmigen, standen die Räte positiv gegenüber. Bürgermeister Klaus Seidler hatte sich darüber informiert und teilte mit, dass gemäß bayerischer Gemeindeordnung von 1869 sich Kommunen am Unterhalt von Kirchtürmen zu beteiligen hätten. Die letzte Generalinstandsetzung habe 1978 stattgefunden, das Uhrwerk selbst sei regelmäßig gewartet worden und daher in Ordnung.

Mittagessen im Kindergarten jetzt auf Bestellung

Zum Preis von 2,60 Euro gibt’s jetzt Mittagstisch für Kinder und Schüler der Mittagsbetreuung im Kindergarten Rabennest. Die Mahlzeiten könnten nach Speiseplan ausgewählt und noch für den gleichen Tag bis spätestens 8.45 Uhr bestellt werden, teilte Gemeinderätin Angelika Glatz mit. Die Mahlzeiten werden warm und portioniert geliefert und das Geschirr samt Essensresten noch am gleichen Tag wieder abgeholt.

Nutzer des gemeindlichen Waschplatzes in Osterberg können sich künftig einer Staubsaugeranlage bedienen, um ihr Auto zu reinigen, teilte der Bürgermeister weiter mit. Das Gerät wurde für 550 Euro angeschafft. Schließlich hatte der Bürgermeister noch die erfreuliche Nachricht, dass die Gemeinde bei der Kreisumlage vier Prozent weniger zu zahlen habe.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren