1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Im Kaiserwald den Spuren des Dichterfürsten gefolgt

Partnerschaft

02.09.2011

Im Kaiserwald den Spuren des Dichterfürsten gefolgt

Unter dem im Hotel Weißes Ross hängenden Gemälde von Johann Wolfgang von Goethe bedankten sich die Vorsitzende des Elbogener Freundeskreises, Jana Motlikova, und ihr Kollege aus Illertissen, Dr. Karl-Heinz Brunner, bei den Teilnehmern der Wanderung.
Bild: Foto: wif

Freundeskreise aus Illertissen und Elbogen treffen sich zur Goethe-Wanderung. Beziehungen vertieft

Illertissen/Elbogen Alles Behagen am Leben ist auf eine regelmäßige Wiederkehr der äußeren Dinge begründet. Das sagt Johann Wolfgang von Goethe in seinem Werk „Dichtung und Wahrheit“. Und das spürten die annähernd 50 Teilnehmer der von den Freundeskreisen aus den Partnerstädten Illertissen und dem tschechischen Elbogen/Loket am vergangenen Wochenende unternommenen Wanderung auf den Spuren des deutschen Dichterfürsten. Auch wenn das Wetter Kapriolen schlug (dem mit 40 Grad heißesten Tag am Freitag folgte am Wandertag ein Temperatursturz mit Dauerregen auf 13 Grad), so bescherte die Wiederholung der „Vorjahreswanderung von Herz zu Herz“ den erwartungsvollen Mitwirkenden in Elbogen berauschende Eindrücke tiefer Begegnungen. Die seltene Schönheit der Natur auf dem 15 Kilometer langen Wanderweg durch den Kaiserwald, der unerschöpfliche Reichtum an Überraschungen am Wegesrand und die vielen freundschaftlichen Begegnungen wurden auch diesmal wieder unvergessliche Erinnerungen an das immer lebendiger werdende Miteinander der beiden Partnerstädte.

Zu Besuch im Weißen Ross

Am Abend feierten die 36 Gäste aus der Vöhlinstadt im von Johann Wolfgang von Goethe vielmals besuchten Weißen Ross im Herzen Elbogens in heiterer Laune mit ihren Gastgebern. Und so musste man sich nicht einen Augenblick Sorgen machen, der ein oder andere Illertisser könne nach drei geselligen Tagen die Heimreise ähnlich enttäuscht antreten, wie am 5.September 1823 der Dichterfürst nach seinem vergeblichen Heiratsantrag an die 19-jährige Ulrike dies tat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Diesem geselligen Wandervergnügen verliehen der Vorsitzende des Freundeskreises aus Illertissen, Dr. Karl-Heinz Brunner, und die eigens ihren Urlaub unterbrechende Bürgermeisterin Marita Kaiser mit Gastgeschenken und – wie Goethe es einmal sagte – mit „perlengleichen Worten über die Freundschaft“ besondere Bedeutung. Das Lob galt vor allem der Vorsitzenden des Elbogener Freundeskreises, Jana Motlikova, für ihre „großartige Organisation“, aber auch allen Elbogener Vertretern wie Räten, Historikern oder Vereinsmitgliedern.

Die Wanderer aus Illertissen freuten sich, als sie von der Direktorin der Elbogener Kindergärten, Vlasta Seidlova, und deren Vertreterin Jana Stechrova für die „sportlichen Leistungen“ über fünf und 15 Kilometer durch den Kaiserwald Keramikmedaillen umgehängt bekamen. Kindergartenkinder hatten die Medaillen entworfen und in ihrem, von Illertissens Zweitem Bürgermeister Josef Kränzle einst finanzierten Ofen, gebrannt.

Nächstes Jahr soll die dritte Auflage folgen

So waren sich die rund 50 Teilnehmer einig, dass es 2012 eine dritte Goethe-Wanderung geben soll und wird. Und einig waren sie sich auch, dass die von Goethe in seinem Brief an Wilhelm Humboldt aufgezeichneten Eindrücke über Elbogen auch auf sie zutraf: „Was ich dort erlebt, genossen, was mit all dorther entsprossen, welche Freude, welche Kenntnis, wäre für einen umfassenden Bericht ein allzu langes Geständnis.“

Weitere Bilder im Internet unter

www.illertissen-elbogen.de

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Post1.jpg
Buch

Bücher für Bucher

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket