Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie

Fasching

21.02.2020

In Boos ist was los

Am Sonntag führt der traditionelle Umzug durch Boos.

Etliche Narren werden am Sonntag erwartet

Die Unterallgäuer Gemeinde Boos verwandelt sich am Sonntag, 23. Februar, wieder in eine Faschingshochburg. Rund 2000 Teilnehmer werden zur 49. Auflage des Umzugs erwartet. Etwa 20 Motivwagen sollen über die Hauptstraße rollen. Entlang der Umzugsstrecke werden sechs Verpflegungsstände platziert. Beginn ist um 14 Uhr.

Gefeiert wird anschließend in zwei beheizten Zelten (kein Einlass unter 16 Jahren). Für Besucher, die es eher ruhiger angehen lassen wollen, gibt es im Dorfgemeinschaftshaus Boos Kaffee und selbst gebackene Kuchen.

Der Tag beginnt bereits vormittags: Um 9 Uhr findet in der Pfarrkirche St. Martin eine Narrenmesse statt.Die Lumpenkapelle Boos tritt dabei auf. Um 10 Uhr steht ein offener Empfang mit Weißwurstfrühstück im Dorfgemeinschaftshaus auf dem Programm. (az)

Weitere Informationen online unter www.fasching-boos.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren