Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. In Unterroth geht es voran, doch die Bücherei hat ihre liebe Not

Bürgerversammlung

17.03.2011

In Unterroth geht es voran, doch die Bücherei hat ihre liebe Not

Bürgermeister Gerhard Struwe legt Rechenschaft ab übers Jahr 2010.
2 Bilder
Bürgermeister Gerhard Struwe legt Rechenschaft ab übers Jahr 2010.
Bild: Foto: lor

Achtzig Zuhörer für Bürgermeister Gerhard Struwe im Lindensaal, jedoch fast nur Männer. Die Büchereidamen melden Raumbedarf an

Unterroth Aufmerksam zuhörende Bürgerinnen und Bürger sowie ein stattliches Pensum an Zahlen, Fakten und vielen Bildern zur besseren Illustration der Abläufe kennzeichneten die Bürgerversammlung im Lindensaal in Unterroth. Angesichts von 80 nahezu nur männlichen Besuchern wollte sich Gemeindechef Gerhard Struwe neben dem Lob fürs Interesse auch das Schmunzeln nicht verkneifen: „An der Frauenquote müssen wir noch arbeiten.“

Dennoch war die Weiblichkeit vertreten, wie der Bürgermeister in der Diskussion deutlich zu hören bekam: Zwei Damen vom Büchereiteam äußerten den dringenden Wunsch an die Gemeindeführung, dass für die aus allen Nähten platzende Bücherei – eine Kooperation von Kirche und Gemeinde – die seit Längerem bestehende Raumnot behoben werden müsste. „Sämtliche Regale und Stellflächen sind übervoll, wir können keine Neuanschaffungen mehr tätigen“, sagte Veronika Schreckinger. Und Marion Struwe, Ehefrau des Bürgermeisters, gab zu bedenken, dass „die Ausleihzahlen bereits zurückgegangen sind, weil die Bücherei nicht mehr attraktiv sein kann“. Der Ehemann versprach, sich des Problems anzunehmen, für das er keine schnelle Lösung parat habe.

Ärgernis Straßenbelag

In Unterroth geht es voran, doch die Bücherei hat ihre liebe Not

Weitere Wortmeldungen kamen etwa von Werner Lichtblau, der den Wertstoffhof gerne am Samstagnachmittag geöffnet haben will: „Manche kommen erst Samstagvormittag zum Rasenmähen und würden sich darüber freuen. Darauf Struwe: „Dann müssen wir das Personal dafür bekommen.“ Ein Anwohner des Bergenstetter Wegs erkundigte sich, ob die 3,5-Tonnen-Grenze beim Überqueren der Rothbrücke für alle Fahrzeuge gelte, da er anderes beobachtet habe. Eine weitere Frage galt der neuen, teils holprigen Straßendecke der NU 5, was laut Struwe zum allgemeinen Ärgernis nicht mehr zu ändern sei. Eine abschlägige Antwort auch auf die Klagen eines Bürgers, der eine Zweiklassengesellschaft vermutete, da per Gemeinderatsbeschluss seine Baupläne durchkreuzt worden waren. Auf die Frage nach einer Fortführung des Radwegs entlang der Bucher Straße verwies der Bürgermeister auf eine mögliche Lösung in den kommenden Jahren: „Der Radweg wird aber nicht neben der Staatsstraße verlaufen, sondern im Rothtal, vielleicht vom Deininger-Haus ausgehend.“

Nur eine Haltestelle für Schulweg

Aber auch der Bürgermeister hatte Ergebnisse eigener Erkundigungen an die Bürger weiterzugeben. Zur Überlegung, neben der Haltestelle beim Gasthof Linde eine weitere Zustiegsmöglichkeit an der Lindenstraße für Fahrschüler zur Realschule nach Babenhausen zu schaffen, gab es einen negativen Bescheid: „Da es sich um einen Linienbus mit Anschluss an den Bahnhof handelt, hat der Fahrer keinen Zeitspielraum für einen Abstecher mit Haltestelle.“

Im Rückblick auf die vielen Straßen- und Wegebauarbeiten resümierte der Bürgermeister scherzhaft: „Telefongespräche mit dem Straßenbauamt Krumbach galten als wöchentliche Übung.“ Und mit den Bauarbeiten geht es weiter. „Die Baustelle für Wasserleitungsringschluss und Erschließung des zweiten Abschnitts vom „Staigweg Ost“ ist eingerichtet.“ Von zwölf Bauplätzen sind neun reserviert und sieben davon bereits verkauft. Die anderen Großbaustellen sind die Erweiterung des Kindergartens bis zum September und der Bau des Sport- und Schützengebäudes. Für letzteres hatten die Schützen ihre Pläne noch kürzlich überarbeitet.

Struwe versprach, alle offen gelassenen Fragen in der öffentlichen Sitzung am 6. April zu beantworten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren