1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. In Winterrieden gibt es eine neue Gruppe für junge Gärtner

Winterrieden

09.11.2019

In Winterrieden gibt es eine neue Gruppe für junge Gärtner

Neu gegründet: die Kindergruppe des Obst- und Gartenbauvereins Winterrieden mit Vorsitzendem Anton Weixler, Silke Gänsler und Angelika Haider (rechts).
Bild: clb

Die Garten- und Blumenfreunde haben eine Gruppe für Kinder gegründet. Die jungen Gärtner lernen alles über den Anbau und die Ernte von heimischen Pflanzen.

Die Garten- und Blumenfreunde Winterrieden haben Zuwachs bekommen. Der Nachwuchs ist zwischen drei und zwölf Jahre alt und möchte unter dem Motto „freche Früchtchen und junges Gemüse“ sowohl den Garten als auch die heimische Flora und Fauna näher kennen lernen.

Unter der Leitung von Zweiter Vorsitzender Angelika Haider und Silke Gänsler stehen nicht nur Pflanzen und Ernten, sondern auch kleine Wanderungen auf dem Programm, bei denen die Kinder die Natur entdecken können.

28 Mitglieder hat die Kindergruppe bereits

Vorsitzender Anton Weixler zeigte sich überwältigt von der Resonanz, die die Garten- und Blumenfreunde mit ihrem Angebot ausgelöst haben. „Genau 28 Mädchen und Buben haben sich gemeldet“, informierte er bei einer ersten Zusammenkunft. Rund 20 kleine Gartler waren der Einladung teilweise mit ihren Eltern gefolgt.

In Winterrieden gibt es eine neue Gruppe für junge Gärtner

Damit die beiden Gruppen aktiv werden können, hat der Verein zwei Grundstücke auf dem Winterrieder Schrebergarten neben dem Auerbach gepachtet. Diese können die Kinder nach ihren Vorstellungen gestalten und bepflanzen, sagte zweite Vorsitzende Haider. Sie will mit den Kindern einen Bauerngarten und ein Sonnenbeet mit Kräuterspirale anlegen. Sowohl Salat und Gemüse als auch Spalierobst sollen von den kleinen Gärtnern eigenhändig gehegt und gepflegt sowie geerntet, verarbeitet und gegessen werden.

Ein alter Bauwagen dient als Unterkunft

Als Unterkunft wurde ein alter Bauwagen gekauft und hergerichtet. „Im Sommer können wir uns bei gutem Wetter auch manchmal zu einem Spieleabend am Lagerfeuer treffen“, sagte Haider. „Vorher ha-ben wir aber noch mächtig viel Arbeit. Silke Gänsler hat vor, mit den Kindern bei kleinen Wanderungen die heimische Pflanzen- und Tierwelt zu beobachten.

Aus den gesammelten Schätzen der Natur will sie mit ihrer Gruppe je nach Jahreszeit dekorative und nützliche Dinge wie Insektenhotels basteln. Auch das Recyceln von Plastik soll einen hohen Stellenwert im Programm der beiden Kindergruppen einnehmen.

Schon jetzt können es die meisten Kinder kaum erwarten, bis sie sich im Bauwagen treffen und loslegen können. Um sich das Warten zu verkürzen und sich auf ihre neuen Aufgaben vorzubereiten, erhielten die Kinder beim Treffen Infomappen sowie Schlüsselanhänger und Anstecker vom Landesverband für Gartenbau und Landschaftspflege.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren