Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Jahreskonzert: Klangreise vom Berggipfel zum Pazifik

Kirchhaslach

27.11.2017

Jahreskonzert: Klangreise vom Berggipfel zum Pazifik

Bei einer akustischen Weltreise zeigte sich die Musikkapelle Kirchhaslach unter Leitung von Jürgen schön als musikalische Globetrotter.
2 Bilder
Bei einer akustischen Weltreise zeigte sich die Musikkapelle Kirchhaslach unter Leitung von Jürgen schön als musikalische Globetrotter.
Bild: Claudia Bader

Musikanten aus Kirchhaslach und die Jugendkapelle haben zusammen ein Jahreskonzert gespielt.

Die Mitglieder der Musikkapelle Kirchhaslach sind regelrechte Globetrotter – zumindest musikalisch. Bei ihrem Herbstkonzert entführten sie die zahlreichen Besucher unter Dirigat von Jürgen Schön auf eine anspruchsvolle akustische Weltreise. Aber auch die Jugendkapelle Prima Musica beeindruckte mit ihrer Vielseitigkeit. Unter neuer Leitung von Lisa Doll zeigten sich die Nachwuchsmusiker der Vereine Babenhausen, Kirchhaslach, Klosterbeuren, Weinried und Winterrieden gut geschult und motiviert.

Mit dem „Marsch der Titanen“ von Michael Schiegg setzte das mit rund 50 Jugendlichen besetzte Orchester einen schwungvollen Auftakt. Das Medley „Highlights from Robin Hood“ machte die Abenteuer des Sagenhelden, der mutig im Sherwood Forrest kämpfte, klanglich erlebbar. Als „so richtig zum Dahinschmelzen“ kündigten die Moderatoren Florian Westphal und Lukas Hack „Nessun Dorma“, die romantische Arie des Prinzen Kalif aus Giacomo Puccinis Oper „Turandot“ an. Die Zuhörer konnten sich zurücklehnen und träumen.

Als effektvollen Kontrast entführte die Prima Musica mit „Alpine Inspirations“ von Martin Scharnagel auf eine Wanderung in die Bergwelt. Dirigentin Doll führte die Jungmusiker behutsam, aber auch fordernd. Für den Applaus der Besucher hatte das Orchester natürlich noch Zugaben parat: den jugendeigenen Sound von „Shut up and dance“ und „Das Kreuz des Südens“, ein neuer Marsch von Michael Schiegg.

Auch die Musikkapelle Kirchhaslach präsentierte sich mit geradezu ansteckender Spiellaune. Mit „The Singapore Flyer“ von Satoshi Yagisawa starteten sie ihre Klangreise auf dem mit 165 Metern zweithöchsten Riesenrad der Welt, ehe sie mit „Pacific Dreams“ von Jacob de Haan zum Träumen anregten.

Ein als gefühlvolles Bariton-Solo intoniertes irisches Volkslied eröffnete die Komposition „By Loch and Mountain“, eine kontrastreiche Reise in die schottischen Highlands.

Mit „Pirates of the Caribbean“ kündigte Dominik Konrad, der mit launigen Kommentaren Humor versprühte, eine bekannte Filmmelodie an. Die Kirchhaslacher Musikanten machten dieses Werk zum Erlebnis. Natürlich hatten auch sie Zugaben mitgebracht: Die ansteckenden Rhythmen der Konzertmärsche „Carpe Diem“ und „Jenseits des Ural“ klangen vielen Besuchern noch auf dem Heimweg nach.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren