Newsticker

Corona-Rekord in den USA: Über 66.000 Neuinfektionen an einem Tag

Fünf Fragen an

28.02.2020

Jürgen Eisen

Jürgen Eisen

Für die CSU tritt Amtsinhaber Jürgen Eisen in Illertissen erneut an. Gegenkandidaten hat der Bürgermeister keinen.

Warum sollen die Bürger Sie wählen?

Ich hoffe, der Großteil aller Bürgerinnen und Bürger sind mit meinem Engagement und meiner Arbeit zufrieden. Ich wünsche mir, dass die Bevölkerung von ihrem Wahlrecht Gebrauch macht, auch als Zeichen der Unterstützung und als Legitimation für eine nächste Amtszeit.

Welches Projekt wollen Sie in der neuen Wahlperiode als Erstes angehen?

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es wurden viele Projekte in den letzten Jahren angestoßen, die es heißt, weiter umzusetzen. Wie etwa die Gestaltung der Bildungslandschaft, mit der Entscheidung Sanierung oder Neubau des Kollegs sowie der Klärung der Finanzierung. Die Dorferneuerungen in Jedesheim und Tiefenbach oder die Sanierung des Adler-Gebäudes sind aktuelle Projekte. Auch werden Themen wie der Ausbau der Kindertagesstätten und Erweiterung der Freizeitangebote, sowie der Daseinsvorsorge in Verbindung mit Wohnen, vordringliche Aufgaben sein. Das Wichtigste ist jedoch, weiterhin zu erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger optimistisch in die Zukunft unserer Stadt blicken und weiter motiviert daran mitarbeiten Illertissen voranzubringen und lebenswert zu gestalten.

Worüber haben Sie sich im Wahlkampf besonders gefreut?

Dass trotz Wahlkampf im Stadtrat weiterhin sachlich diskutiert wird zum Wohle der Stadt. Ich habe mich auch gefreut, dass es den Parteien wieder gelungen ist, Bürgerinnen und Bürger zu finden, die bereit sind, für ein kommunales Ehrenamt zu kandidieren und sich politisch einbringen wollen.

Angesichts eines raueren gesellschaftlichen Klimas, warum tun Sie sich das an?

Einige Personen stellen Einzelinteresse über das Gemeinwohl. Hier muss man manchmal deutlich sagen, was geht und was nicht. Man kann leider nicht alle glücklich machen und ist in diesem Amt nicht „Everbody´s Darling“. Jedoch ist Bürgermeister ein toller Beruf. Hier kann was bewegt werden, man lernt viele neue interessante Menschen kennen und mir liegt die Entwicklung und die Zukunft unserer Stadt am Herzen.

Worauf würden Sie nicht verzichten wollen, auch wenn die Amtsgeschäfte Ihnen wenig Zeit dazu lassen?

Familie, Freunde und Sommerabende im Garten.

Das ist Jürgen Eisen

  • Geburtsdatum/-Ort: 14. Januar 1965 in Illertissen
  • Familienstand: Verheiratet, zwei Kinder
  • Hobbys: Im Garten arbeiten
  • Ausbildung/Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau/Erster Bürgermeister der Stadt Illertissen
  • Politische Aktivitäten/Ehrenämter: Kreisrat
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren