1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Junge Musiker begeistern ihre Zuhörer in Buch

Buch

19.11.2019

Junge Musiker begeistern ihre Zuhörer in Buch

Vie Applaus gab es für die jungen Musiker in Buch.
Bild: zedo

Zwei Orchester spielen in Buch Rock, Pop und Musicalmusik. Welche Stücke es dabei zu hören gab.

Buch Die Jugendorchester der Musikausbildung im Rothtal (MiR) und die BAB (bestehend aus Jugendlichen der Kapellen Bellenberg, Au, Betlinshausen, sowie Jedesheim) hatten sich für ihren Konzertnachmitttag keine leichten Musikstücke ausgesucht. Auch in diesem Jahr präsentierten die Nachwuchsmusiker der Öffentlichkeit, welche musikalischen Fortschritte sie gemacht haben. Blockweise spielten die Kapellen jeweils fünf Stücke.

Unter der musikalischen Leitung von Ian Richter eröffnete die Gastkapelle das Konzert mit „Smoke on the Water“ von Deep Purple. Es folgte eine hervorragende Interpretation des 1955 entstandenen Songs „Louie, Louie“ von Richard Berry. Hier stach das Trompetensolo von Simon Birnstein heraus. Der Dirigent führte nicht nur seine Musiker gut durch das Programm, sondern band die Besucher beim Lied „YMCA“ von den Village People mit ein. Sie bildeten mit den Händen beim Refrain die vier Buchstaben. „We are the world“ und „Nessaja“ vervollständigten den Musikblock der BAB.

Auch "Phantom der Oper" wird in Buch gespielt

Weiter ging es mit „Programmmusik“. So wurde das Stück „Harry hast o hurry“ von Moderator Michael Rahn angekündigt. Jeder Besucher sollte sich aufgrund der Musik den verträumten Harry vorstellen. Dirigent Rupert Maierl leitete die Nachwuchsmusiker sicher durch das Stück. Auf den Choral „San Ludovico“, folgte das schwere Stück „Phantom der Oper“, das die Posaunisten ausgezeichnet mittrugen. Gefolgt von „Enjoy your Weekend“ einer tollen und abwechslungsreichen Komposition in drei Sätzen von Peter Goonsen. Mit „Born to be wild“ von Steppenwolf endete der Block der MiR.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Finale beider Jugendkapellen bildeten die Stücke „I love Polka“, viele Zuhörer klatschten mit. Zum Abschluss spielten die Kapellendas Stück „Transformers“ von Alexander Pfluger. Das Konzert begeisterte und wurde mit einem langanhaltenden Applaus des Publikums belohnt. (zedo)

Über den steinigen Weg zum neuen Kindergarten in Buch lesen Sie hier:

Der steinige Weg zum neuen Kindergarten in Buch

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren