Newsticker

Touristen müssen Hotels in Bayern spätestens am 2. November verlassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Junge Truppe setzt auf Fleiß und Zusammenhalt

Versammlung

16.04.2015

Junge Truppe setzt auf Fleiß und Zusammenhalt

Ehrungen und Neuwahlen gab es bei der Feuerwehr Engishausen (Gemeinde Egg an der Günz): vorne von links: Leonhard Birzle und Josef Stegmann (jeweils 25 Jahre aktiv), Andreas Stölzle (40 Jahre aktiv) und Franz Weber (25 Jahre aktiv). Stehend von links: Kreisbrandmeister Reinhard Schaupp, Kommandant Anton Königsberger, Vorsitzender Roland Müller, stellvertretender Kommandant Fabian Stölzle und Bürgermeister Franz Morath.
Bild: Wilhelm Schmid

Feuerwehr Engishausen wählt neu und ehrt Kammeraden

Von den 23 Aktiven der Feuerwehr Engishausen sind nur sieben über 30 Jahre alt: Diese junge Truppe präsentierte sich bei ihrer Generalversammlung als Mannschaft, die sich trotz weniger Einsätze durch fleißiges Üben stets auf dem Laufenden hält und bei der auch der Zusammenhalt stimmt.

Das ging aus dem Bericht von Kommandant Anton Königsberger hervor, der darin erwähnte, dass der jüngste Einsatz gerade einen Tag vor der Versammlung stattgefunden hatte. Am Waldrand war ein kleiner Flächenbrand schnell gelöscht worden, der sonst auf den Wald hätte übergreifen können.

Bürgermeister Franz Morath dankte namens der Gemeinde Egg an der Günz allen Führungskräften und Aktiven und bestätigte: „Die Feuerwehr Engishausen funktioniert sehr gut.“ Der zuständige Kreisbrandmeister Reinhard Schaupp sagte: „Lieber viel geübt und wenig Einsätze als umgekehrt“. Er erinnerte an die erfolgreichen Winterschulungen zu den Themen „Biogasanlagen“ und „Zusammenarbeit mit der Polizei“, an denen auch die Engishauser Führung beteiligt war.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die anstehenden Wahlen erbrachten folgende größtenteils einstimmigen Ergebnisse: Kommandant bleibt Anton Königsberger, neuer Stellvertreter ist Fabian Stölzle. Kassenverwalter bleibt Erich Negele; als Vorsitzender wurde Roland Müller neu gewählt. Nach mehr als 40 Jahren wurden die bisherigen Fahnenbegleiter Peter Schuhwerk und Johann Wanner verabschiedet; ihre Nachfolger sind Doris Wanner und Martin Wanner.

Abschließend vergab Kreisbrandmeister Schaupp vier Ehrungen. Nach jeweils 25 Jahren wurden Leonhard Birzle, Josef Stegmann und Franz Weber aus dem aktiven Dienst verabschiedet und mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Bayern II. Klasse in Silber ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung gab es für Andreas Stölzle: Er ist seit mehr als 40 Jahren aktiv und war dabei die meiste Zeit in Führungspositionen tätig. Schon vier Jahre nach seinem Eintritt in die Wehr hatte er von 1978 bis 1984 das Amt des stellvertretenden Kommandanten übernommen; danach war er 25 Jahre Kommandant und seit 2009 bis jetzt war er wieder als Stellvertreter aktiv. Der Kreisbrandmeister überreichte ihm das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Bayern I. Klasse in Gold und übergab ihm wie den zuvor Geehrten ein Dankschreiben von Landrat Hans-Joachim Weirather. Bürgermeister Franz Morath schloss sich den Glückwünschen an alle Geehrten mit einem Geschenk der Gemeinde Egg an.

Abschließend überreichten die jungen Führungskräfte der Feuerwehr Engishausen ebenfalls Geschenke an ihre Kameraden und erwähnten dabei besonders auch Hannelore Stölzle. Die Ehefrau von Andreas Stölzle sei „die gute Seele des Vereinsheims“.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren