Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Kellmünz: Auf dem Markt gab es fast alles

Kellmünz
17.06.2014

Auf dem Markt gab es fast alles

Auch das beliebte Kinderkarussell durfte beim Jahrmarkt in Kellmünz nicht fehlen. Die kleinen Marktbesucher freuten sich und drehten eifrig ihre Runden.
3 Bilder
Auch das beliebte Kinderkarussell durfte beim Jahrmarkt in Kellmünz nicht fehlen. Die kleinen Marktbesucher freuten sich und drehten eifrig ihre Runden.
Foto: Alfred Grimm

Kellmünzer stellen wieder eine tolle Veranstaltung auf die Beine

Aber so war es nicht nur auf dem Flohmarkt. Auch auf dem eigentlichen Jahrmarkt war das Angebot äußerst umfangreich. Etwa 90 Fieranten und Schausteller boten auf Markt- und Römerstraße ihre Waren und Dienste an. Für die Kleinsten drehten zwei Karussells ihre Runden. Auch Stände für Spielzeug und Süßigkeiten fehlten nicht. Alle traditionellen, typischen Marktstände waren anzutreffen. In ihnen gab es Socken, Gürtel, Tücher, Staubsaugerzubehör, Fahrräder und vieles mehr zu bestaunen und zu kaufen. Ein Verkäufer für Glasreiniger behauptete, dass das Wasser mit seinem Mittel fast nicht mehr flüssig sei. Zum ersten Mal dabei war auch ein Drehorgelspieler, der vor allem das ältere Publikum mit seinen Weisen begeisterte. Es gab auch immer wieder Essenstände, für den kleinen Hunger zwischendurch. Jedes Jahr ein Hingucker ist der riesige Obst- und Gemüsestand an der Straßenecke, dessen Spezialität in dieser Jahreszeit vor allem riesige Berge von Kirschen sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.