Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kellmünz: Eine Kellmünzerin hat Texte gegen das Vergessen gesammelt

Kellmünz
07.06.2019

Eine Kellmünzerin hat Texte gegen das Vergessen gesammelt

Elfriede Bertele (Mitte) überreicht Bürgermeister Michael Obst und Büchereileiterin Marielse Schaupp ihre gebundenen Berichte zum Kampf um Kellmünz.
Foto: Z. Schmid

Ein neues Heft erzählt, wie die Menschen in Kellmünz die letzten Tage des Zweiten Weltkriegs erlebten. Interessierte können es in der örtlichen Bücherei ausleihen.

Der Zweite Weltkrieg macht auch vor Kellmünz nicht halt. Als die Amerikaner im April 1945 aus Richtung Ulm kommend immer weiter vorrückten, wappneten sich manche in dem kleinen Ort zum Kampf. Dieser sollte zwei Tage dauern. Heute können sich nur noch wenige daran erinnern – eine dieser Zeitzeugen ist die Kellmünzerin Elfriede Bertele, die damals 12 Jahre alt war. Sie hat nun Berichte von Dortmunder Schülern, die über die Kinderlandverschickung ins Illertal kamen, zu einem kleinen Büchlein binden lassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.