1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kettershauser Kinder werden in den Ferien zu Floristinnen

Kettershausen/Babenhausen

23.08.2019

Kettershauser Kinder werden in den Ferien zu Floristinnen

Die Mädchen hatten Freude an ihren Blumenherzen. Hilfe und gute Tipps erhielten sie von Waltraud Liedel (rechts) und ihrer Mitarbeiterin Monika Hirt.
Bild: Zita Schmid

Mädchen probieren sich im Rahmen des Kettershauser Ferienprogramms am Stecken von Blumenherzen aus.

Die Blumen auf dem Arbeitstisch leuchten in den schönsten Farben: Da sind lila- und rosafarbene Rosen, weißes Schleierkraut, gelbe Trommelschlägel und auch verschiedene Chrysanthemen. Immer wieder holen sich die Kinder eine Blume, kürzen deren Stiel mit einem Messer und platzieren sie sorgfältig auf dem bereits begonnenen Gesteck, das so zu einem schönen Blumenherz werden soll.

Diese Aktion bietet Floristin Waltraud Liedel im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Kettershausen in ihrem Geschäft in Babenhausen an. Mit zehn angemeldeten Kindern – alles Mädchen – ist die maximale Teilnehmerzahl erreicht. Und die Sieben- bis Zwölfjährigen sind mit sichtbarem Eifer und Spaß bei der Sache. „Zuerst mussten wir den trockenen Schwamm solange ins Wasser halten, bis er nicht mehr blubberte“, erzählen die Kinder von ihrem ersten Arbeitsschritt, dem Vollsaugen des herzförmigen Steckschwamms mit Wasser. In diesen nassen Schwamm, der die Blumen länger frisch halten soll, werden dann zwei Rosen gesetzt. Drumherum arrangieren die Kinder die anderen Pflanzen, sodass am Ende ihr ganz persönliches, kreatives Blumenherz entsteht. Am Schluss bekommt das Gesteck noch eine Schleife und kann nach Wunsch mit einem Schneckenhaus verziert werden.

„Ich werde das Herz zu Hause auf den Tisch legen“, freut sich Lina über ihr selbstgemachtes Schmuckstück. Melanie will das Blumenherz ihrer Schwester schenken. Denn die sei krank, erzählt das Mädchen. „Eins ist schöner als das andere“, freut sich Waltraud Liedel über die Blumenherzen und die Talente ihrer kleinen Ferien-Floristinnen. Dabei lobt sie die Kinder als „tolle Truppe“, die konzentriert bei der Sache sei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Blumenherz-Stecken ist die sechste von insgesamt 14 Aktionen im Ferienprogramm der Gemeinde Kettershausen. Diese finden über die Sommerferien verteilt statt und werden von Vereinen, Betrieben und Privatpersonen unterstützt. „Ohne das Ferienprogramm wäre es schon langweilig“, sagen ein paar der Mädchen. Sie haben bereits an anderen Programmpunkten – am Hip-Hop-Tanzen und Selbstverteidigungskurs – teilgenommen und freuen sich schon auf weitere Aktionen, nämlich den Bauernhoftag und das „Kuchenformen“ aus Beton.

Lesen Sie außerdem: Bald dürfen die Knollen in Zaiertshofen aus dem Boden

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren