Newsticker
Umfrage: Fast neun von zehn Nichtgeimpften wollen sich auch in den nächsten acht Wochen nicht impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kirchberg an der Iller: Einbrecher schlägt Fenster ein und durchsucht Haus in Kirchberg

Kirchberg an der Iller
13.10.2021

Einbrecher schlägt Fenster ein und durchsucht Haus in Kirchberg

Durch ein Kellerfenster ist ein Einbrecher in ein Gebäude an der Hauptstraße in Kirchberg an der Iller gelangt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Über ein Kellerfenster verschafft sich ein Einbrecher Zugang zu einem Gebäude in Kirchberg an der Iller. Im Innern findet er Geld, danach flüchtet er.

Über ein Kellerfenster ist ein Einbrecher am Montag oder Dienstag in ein Gebäude in Kirchberg an der Iller eingedrungen. Die Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei zwischen 17 Uhr und 7.15 Uhr. Der Unbekannte schlug demnach ein Kellerfenster ein und kam so in das Gebäude an der Hauptstraße.

Der Polizeiposten Ochsenhausen hat Ermittlungen aufgenommen

Im gesamten Haus suchte der Täter nach Beute. Verschlossene Türen öffnete er mit Gewalt. Vergeblich versuchte er, einen Wandtresor aufzuhebeln. Dennoch fand er im Haus Geld und flüchtete damit. Das Gebäude verließ er vermutlich durch die Hintertür. Der Polizeiposten Ochsenhausen, Telefonnummer 07352/202050, hat die Ermittlungen aufgenommen. Spezialisten der Polizei sicherten die Spuren am Tatort.

Die Polizei macht in dem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass Kellerfenster oftmals nicht ausreichend gesichert sind. Diese bieten den Einbrechern leichte Wege, um in das Gebäude zu kommen. Bereits einfache technische oder mechanische Sicherungsmaßnahmen können die Einbrecher aufhalten oder auch von Anfang an fernhalten. Wie man solche Kellerfenster, aber auch andere Fensterarten, besser vor Einbrüchen schützen kann, erfahren Interessierte unter www.k-einbruch.de/sicherheitstipps/fenster im Internet. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.