1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kirchhaslacher Feuerwehr hat neue Kommandanten gewählt

Kirchhaslach

24.01.2018

Kirchhaslacher Feuerwehr hat neue Kommandanten gewählt

Die neuen Kommandanten der Feuerwehr Kirchhaslach: Patrick Blöchl (rechts) und Stellvertreter Robin Blasi (Mitte). Bürgermeister Franz Grauer gratulierte.
Bild: Claudia Bader

Die Kirchhaslacher Feuerwehr blickte auf das vergangene Jahr zurück.

Die Feuerwehr Kirchhaslach hat zwei neue Kommandanten. Da sich Rudolf Baur und Heiko Sommer nicht mehr zur Verfügung stellten, wählten die Feuerwehrmänner bei ihrer Jahresversammlung Patrick Blöchl zum Kommandanten und Robin Blasi zu seinem Stellvertreter.

Die Feuerwehr war im vergangenen Jahr 16 Mal und damit insgesamt 452 Stunden im Einsatz . Zweimal war sie an Personensuchen beteiligt, sechs Mal bei technischen Hilfeleistungen und acht Mal, um den Verkehr bei kirchlichen und öffentlichen Veranstaltungen zu regeln. Mit drei Neuzugängen zählt die Kirchhaslacher Wehr derzeit 43 Aktive, berichtete der Kommandant. Die Atemschutztruppe ist mit 18 Geräteträgern besetzt und die Jugendfeuerwehr mit zwölf Anwärtern. Nicht nur bei 18 Übungsabenden sowie Übungen zum Atemschutz und Funk, sondern auch bei einer Großübung in Hörlis-Halden probten die Einsatzkräfte ihre Schlagkraft. Auch Lehrgänge absolvierten einige Einsatzkräfte. Außerdem nahm die Wehr neue Digitalfunkgeräte in Betrieb und schaffte einen Prüfkoffer für Atemschutzgeräte an. Für 2018 ist es geplant, eine Absauganlage in Fahrzeuge einzubauen und eine Bergewanne zu kaufen, hieß es.

Laut Jugendwart Heiko Sommer hielt die mit zwölf Mitgliedern besetzte Jugendfeuerwehr 18 Übungsabende und eine 24-Stunden-Übung ab. Die Atemschutzgeräteträger probten 17 Mal für den Ernstfall und leisteten insgesamt 290 Stunden, berichtete Lothar Raffler. Dass Andreas Hörmann und Markus Reiser der Atemschutztruppe bereits seit 25 Jahren angehören, wurde mit Applaus bedacht. Bürgermeister Franz Grauer bedankte sich für den Einsatz zum Wohl der Bürger.

Auch der 111 Mitglieder zählende Feuerwehrverein sei sehr aktiv gewesen, berichtete Vorsitzender Rudolf Baur. Neben dem Maibaumaufstellen und -fest zählte er eine Wanderung, einen Ausflug und Kameradschaftsabende auf. Der Kindergarten Maria Himmelfahrt wurde von der Wehr mit einer Spende in Höhe von 250 Euro unterstützt. 2018 sind wieder ein Funkenfeuer und die Pflege der Maibaumtradition geplant, kündigte Baur an.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20podi001(1)(1).tif
Vöhringen

Heißer Wahlkampf in Vöhringen: Alle gegen die CSU

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket