1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kletterpark: Jetzt wartet alles auf den Turm

Illertissen

12.11.2018

Kletterpark: Jetzt wartet alles auf den Turm

Viele erwarten den Kletterpark in Illertissen sehnsüchtig: Die Bauarbeiten gehen voran, bis zum Frühjahr 2019 soll der Turm an der Friedhofstraße stehen.
Video: Jens Carsten

Mitglieder des Alpenvereins Illertissen sind mit dem Fortschritt am Kletterzentrum zufrieden. Manch einer trat bei, nur um zu helfen.

Fast viereinhalb Tonnen Stahl, 140 Kubikmeter Beton und 120 Meter Randsteine sind schon verbaut – und alle packen mit an: Mit Euphorie helfen die Mitglieder des Illertisser Alpenvereins (DAV) beim Bau des Kletterturms mit. Das stellte Vorsitzender Jörg Sager bei der Jahresversammlung fest. Das Projekt komme bestens voran.

Lob kam von Bürgermeister Jürgen Eisen: Der Turm sei neben der neuen Sporthalle des TSV ein Vorhaben, um das Illertissen von anderen Kommunen beneidet werde. Die Stadt unterstütze beides gerne, so würden die Jugendarbeit und Attraktivität gefördert. Die Schwarzenberghütte des Alpenvereins solle im Hinblick auf die Jugendbegegnungen mit den Partnerstädten Carnac und Elbogen mehr genutzt werden, so Eisen.

Kletterpark in Illertissen: Jeder will mitmachen

Vorsitzender Sager berichtete über die Arbeiten an der Hütte, die Sportereignisse des Jahres und die Bergmesse. Dritter Vorsitzender Thomas Ertle belegte, dass der Bau der „Sparkassen-Arena“, wie die Kletteranlage offiziell heißen soll, auf gutem Wege sei. Die Finanzierung stehe, die Zuschüsse, Sponsorengelder und Mitgliederdarlehen seien planmäßig eingetroffen – teilweise sogar mehr als veranschlagt. Das gilt auch für die eigene Arbeit: „Es ist beeindruckend, dass stets viele auf der Baustelle aktiv sind“, lobte Sager seine Mitglieder. Bei den 48 Neueintritten dieses Jahres seien Bürger, die nur dabei sein wollten, um am Kletterzentrum mitarbeiten zu dürfen. Mehrere Aktive absolvierten derzeit die Übungsleiterausbildung, um später den Kletterbetrieb und Jugendkurse zu betreuen. (Lesen Sie dazu auch: Was der neue Kletterpark in Illertissen zu bieten hat ).

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auf dem Weg zum neuen Kletterpark in Illertissen

Die Abteilungen berichteten von ihren Tätigkeiten: Die Wandergruppen der Aktiven und Senioren waren ebenso erlebnisreich unterwegs wie die neu gegründete Familiengruppe, die Jungmannschaft und die Jugend. Die Mountainbiker sowie die Alpine Bergsportgruppe hatten hochwertige sportliche Leistungen erbracht. Mit mehr als 1700 Mitgliedern zählt der DAV zu den zahlenstärksten Vereinen der Stadt.

Dass dies alles eine stolze Tradition hat, belegte eine große Anzahl von Ehrungen (Bericht folgt).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren