1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Königswürde geht an bekannte Sportschützen

18.01.2011

Königswürde geht an bekannte Sportschützen

Bekannte Würdenträger setzten sich beim Königsschießen des Schützenvereins Oberroth durch - nämlich Josef Brönner, Peter Morath und Herbert Künzl. Die Proklamation erfolgte kürzlich im Schützenheim. Wie Vorsitzender Herbert Künzl betonte, beteiligten sich heuer 40 Sportschützen an der Königskonkurrenz, 26 Aktive in der Luftgewehrklasse und elf in der Klasse der Luftpistolenschützen. Dagegen schwach war die Teilnahme in der Jugendklasse, da nur drei Jungschützen im Rahmen des Weihnachtsschießens an die Stände gingen.

Josef Brönner mit dem besten Blattl

Wohl erreichte in der Klasse der aktiven Luftgewehrschützen Georg Maier jun. mit 98 Ringen das beste Ergebnis, doch das beste Blattl schoss Josef Brönner mit einem 10,47-Teiler. Brönner wurde zum dritten Mal Schützenkönig und ließ als Vizekönig Werner Schmid (12,11) hinter sich.

Bei den Jungschützen holte sich Peter Morath zum zweiten Mal die Königswürde, diesmal mit einem 24,22-Teiler. In der Luftpistolenklasse sicherte sich der Vorsitzende Herbert Künzl die Königswürde und wurde zum dritten Mal Würdenträger, diesmal mit einem 17,44-Teiler. Vizekönig wurde Georg Maier sen. (47,99-Teiler).

Nach der Königsproklamation wurden die besten Schützen des Vorjahres bekannt gegeben. Bei der Luftgewehr Blattlprämie war im Schießjahr 2010/11 Erwin Dreier (62,65), vorn vor Josef Brönner (65,55) und Werner Schmid (69,08). Bei der Meisterprämie führt Georg Maier mit 481 Gesamtringen vor Erwin Dreier (474) und Josef Hatzelmann (471). Bei der Meisterprämie der Luftpistolenschützen führt Günther Wachter mit 463 Gesamtringen die Konkurrenz, gefolgt von Herbert Künzl (447) und Erwin Zanker (441) an. Bei der Blattlprämie der Luftpistolenschützen liegt Georg Maier sen. mit einem 258,82-Gesamtteiler vorn vor Martin Morath (298.27) und Johann Mutzel (334,39).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren