1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kommunalwahl: Freie Wähler in Buch nominieren Kandidaten

Buch

29.11.2019

Kommunalwahl: Freie Wähler in Buch nominieren Kandidaten

Die Freien Wähler Buch gehen bei der Kommunalwahl im März 2020 mit 16 Kandidaten ins Rennen.
Bild: Rainer Schmid

Die Freien Wähler in Buch schicken 16 Kandidaten ins Rennen um die Sitze im Gemeinderat. Mit welchen Themen der Ortsverein punkten will.

Buch Der Ortsverein der Freien Wähler Buch geht mit elf Männern und fünf Frauen sowie zwei Ersatzkandidaten bei der Kommunalwahl 2020 ins Rennen. Bei der Nominierungsversammlung wählten die Mitglieder des Ortsvereins einstimmig die Bewerber um einen der 16 Sitze im Gemeinderat. Ebenfalls einstimmig unterstützten sie die Nominierung des CSU-Bürgermeisterkandidaten Markus Wöhrle.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Bewerber um die Sitze im Gemeinderat kommen aus unterschiedlichen Ortsteilen. Bürgermeisterkandidat Markus Wöhrle betonte in seiner Rede, dass sich der Markt Buch in den vergangenen Jahren positiv entwickelt hat. Als Beispiele nannte Wöhrle unter anderem den neue Kindergarten mit Kinderkrippe, die wachsende Einwohnerzahl und die ausgewiesenen Gewerbe- und Baugebiete. Der Markt Buch sei gut aufgestellt, trotzdem gebe es noch viele Baustellen. So müsse mehr bezahlbarer Wohnraum für junge Menschen und Familien geschaffen, innerörtliche Baulücken beseitigt und die öffentlichen Verkehrsanbindungen verbessert werden.

Folgende Kandidaten stehen für einen Platz im Gemeinderat zur Wahl: Willy Weiske, Markus Konrad, Max Seitz, Markus Neuhäusler, Bürgermeisterkandidat Markus Wöhrle, Ludger Markmann, Marion Paudler, Max Braunmiller, Andreas Vogel , Judith Popp, Andreas Haas, Margit Riedmüller, Andreas Markthaler, Nadja Schrapp, Heribert Meckle und der Ortsvorsitzende der Freien Wähler Rainer Schmid. Nicht auf dem Foto sind Denise Stiel, sowie die Ersatzkandidaten und Jürgen Baur und Gerhard Schiebl.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren