1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kreisverkehr für Regglisweiler?

Straße

17.05.2018

Kreisverkehr für Regglisweiler?

Gibt es einen neuen Kreisverkehr bei Regglisweiler oder nicht?

Der Vorschlag ist schon alt. Es gibt aber auch eine Alternative

Eigentlich stand die Zufahrt in das Neubaugebiet im Norden von Regglisweiler schon fest. Bereits 2011 beschloss der Gemeinderat Dietenheim, einen Kreisverkehr zu errichten. Doch ein neuer Kindergarten und eine plötzlich zu sanierende Turnhalle machten den Bau unmöglich. Jetzt haben die Gemeinderäte beschlossen, die Planung wieder anzugehen.

Konkret geht es um die Straße von Regglisweiler in Richtung Illerrieden/Wangen. Bürgermeister Christopher Eh sagt auf Nachfrage: „Wir wollen das noch einmal prüfen.“ Grundlegend gehe es darum, dass die Bewohner des Neubaugebietes im Nordwesten der Gemeinde keine Umwege mehr fahren müssten, wenn sie aus Richtung Illerrieden kommen. „Bisher fahren sie erst über die Zollbergstraße in die Dorfmitte und dann denselben Weg über den Herrenweiher wieder zurück“, erklärt Eh.

Ursprünglich, noch vor dem Vorschlag, einen Kreisverkehr zu errichten, sollte an der Straße auf Höhe der Firma Lambacher eine Abbiegespur entstehen. Auch das wird jetzt wieder diskutiert. „Wir müssen jetzt einfach schauen, was sich dort am besten eignet“, sagt Eh. Vor allem die gestiegenen Kosten für Kreisverkehre seien dabei zu berücksichtigen. „2011 ist man noch von anderen Preisen für den Straßenausbau ausgegangen. Mittlerweile ist das aber teuerer geworden“, so Eh. Längerfristig müsse auch davon ausgegangen werden, dass eine weitere Zufahrt auf die andere Seite, also nach Osten, gebaut werden könnte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie genau es an der Stelle weiter gehen soll, ist unklar. Eine Tendenz sieht Eh bisher nur bei den Gemeinderäten, die aus Regglisweiler stammen.

„Die sind für einen Kreisel. Denn der könnte den Verkehr an der Stelle sehr verlangsamen.“ Erst einmal heißt es jedoch warten: Das zuständige Ingenieurbüro prüft erneut beide Möglichkeiten. Und auch die Stadtverwaltung will sich die Stelle bei einer Verkehrsschau mit der Polizei noch einmal genau ansehen, heißt es. (mayjo)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Brautkleid_2.tif
Unterallgäu

Versuchte Abzocke nach der Hochzeit

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden