Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Kurioser Fall: Mann fordert Polizisten zu Kampf auf

Senden

27.01.2019

Kurioser Fall: Mann fordert Polizisten zu Kampf auf

Der Täter machte keine Anstalten, die Frau sexuell zu belästigen oder auszurauben
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Auf die "gute alte Art" wollte wohl ein Mann in Senden einen Konflikt mit der Polizei klären. Er ging auf die Beamten los. Keine gute Idee.

In Senden ist der Polizei am Freitagabend gegen 22 Uhr eine hilflose Person in Senden gemeldet worden - doch so hilflos war diese im Nachhinein gar nicht. Harmlos auch nicht. Der Einsatz hielt die Polizeibeamten auf Trab. Es ging um keinen Unbekannten. Was laut Polizei passiert ist:

Ein Mann saß bei einer Außentemperatur von etwa vier Grad minus auf einer Parkbank, er reagierte nicht auf Ansprache, weshalb ein Zeuge die Polizei rief. Als die zwei Beamte dem Mann helfen wollten, war er zwar ansprechbar - aber zugleich auch aggressiv und respektlos. Nach Eintreffen einer zweiten Streifenbesatzung riss sich der 29-Jährige mit Wohnsitz in Neu-Ulm plötzlich seine Oberbekleidung vom Leib und forderte die Beamten lautstark zu einem Kampf auf. Dann stürmte er angriffslustig auf einen Ordnungshüter zu.

Polizisten halten Angreifer fest und fesseln ihn

Der Mann wurde festgehalten und gefesselt. Beim Transport zur Polizeiwache versuchte der Betrunkene mehrfach, die Polizisten zu bespucken. Letztlich wurde er in einen Haftraum der Polizei Weißenhorn gebracht. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde bei dem Angreifer eine Blutentnahme durchgeführt. Bei dem Vorfall wurde glücklicherweise niemand verletzt, heißt es im Polizeireport weiter. Gegen den Mann wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet, unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Mann hatte schon einmal Polizisten attackiert

Hierbei wurde laut Polizei bekannt, dass der Mann bereits vor zwei Wochen in ähnlicher Art und Weise im alkoholisierten Zustand Polizeibeamte in Neu-Ulm tätlich angegriffen und beleidigt hatte. Er muss sich wohl auf ein strafrechtliches Nachspiel gefasst machen. (az)

Weitere Fälle aus dem Blaulicht-Report:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren