Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Landratsamt „verwundert“ Markträte

19.05.2015

Landratsamt „verwundert“ Markträte

Kritik an Baueinstellung

Die beiden Babenhauser Markträte Josef Deggendorfer und Thomas Held zeigten sich über eine Stellungnahme des Landratsamtes Unterallgäu zum Bau einer Garage an der Hauptstraße 27 im Ortsteil Klosterbeuren „verwundert“. Bei einer Baukontrolle am 4. April stellte die Behörde fest, dass die „Verfahrensfreiheit des Artikels 57 Bayerische Bauordnung für dieses Gebäude nicht gilt, da es sich um keine Grenzgarage handelt“ – gleichbedeutend mit einer Baueinstellung. Folglich sei eine Baugenehmigung zu stellen, was die Bauwerber nun auch nachholten. Das Problem besteht darin, dass die Garage „ziemlich in der Mitte des Grundstücks an der der Straße zugewandten (westlichen) Grundstücksgrenze“ liegt. Innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile ist ein Vorhaben zulässig, so Bürgermeister Otto Göppel, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist. Eine Garage ist ein im Zusammenhang bebauter Ortsteile übliches Gebäude. Es fügt sich auch in die Umgebung ein. Die Erschließung ist gesichert. Deshalb stimmte der Marktrat ohne Diskussion dem Bauvorhaben zu.

Gebäude kann saniert und vergrößert werden

Dies galt auch für die energetische Sanierung und Vergrößerung eines Gebäudes in der Albrecht-Dürer-Straße 13. Da die im Bebauungsplan festgesetzten Vorgaben eingehalten werden, kann das Bauvorhaben im sogenannten Genehmigungsfreistellungsverfahren durchgeführt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schleppgaube darf eingebaut werden

Keine Diskussion gab es auch über den Einbau einer Schleppdachgaube auf das Wohnhaus Tiroler Straße 22. Ebenso wurde die im Dachgeschoss befindliche Wohnraumvergrößerung genehmigt. (fs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren