1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Landwirt wird von Traktor eingequetscht und stirbt

Lauben

14.08.2019

Landwirt wird von Traktor eingequetscht und stirbt

Die Polizei war in Lauben im Einsatz, nachdem ein 50-Jähriger von seinem Traktor eingeklemmt wurde und starb.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Im Unterallgäu ist ein Landwirt gestorben. Der 50-Jährige wurde beim Verladen von Streugut von seinem Traktor eingeklemmt, da die Bremsen nicht funktionierten.

Ein Landwirt ist im schwäbischen Lauben von einem Traktor eingequetscht worden und ums Leben gekommen. Der 50-Jährige hatte Streugut von einem Anhänger in einen Düngerstreuer verladen wollen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Als er am Dienstag zwischen den beiden Maschinen stand, rollte der Traktor mitsamt dem Düngerstreuer auf dem abschüssigen Gelände nach hinten und klemmte den Landwirt ein. Nach einiger Zeit suchten Angehörige nach dem 50-Jährigen, sie konnten ihn nur noch tot finden. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Bremsen des Traktors nicht funktionierten. (dpa/lby)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren