1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Mit Socke läuft‘s sehr gut

Schäferhunde

20.10.2011

Mit Socke läuft‘s sehr gut

Manuel Drescher und Socke sind ein sehr gutes Team.
Bild: Foto: pics4dogs

Der junge Manuel Drescher kommt in der Bundessiegerprüfung unter die Top 100

Illertissen Der junge Manuel Drescher von der Ortsgruppe Illertissen im Verein für Deutsche Schäferhunde (OG Illertissen) und sein Vierbeiner „Socke vom Leipheimer Moor“ gehören jetzt zur Spitze: In den deutschen Top 100 der ausgebildeten Schäferhunde belegt er nunmehr de 90. Rang – und das im Profihundesport. Bei der diesjährigen Bundessiegerprüfung in Meppen im Emsland waren 120 Hundeführer mit ihren Tieren an den Start gegangen. Präsentiert wurde neben der Fährtenarbeit, der Gehorsamsteil/ Unterordnung sowie der Schutzdienst.

Nach einer fast zehnstündigen Anreise im Trailer/Hundesportanhänger hatten sie Glück: Nach Auslosung der Startreihenfolge stand fest, dass Socke sich die Kräfte auf alle drei Wettkampftage verteilen konnte. Freitag ging es ins Fährtengelände. Nach einer sehr konzentrierten Arbeit, bei der er sich nur kurz irritieren ließ, errang er 88 Punkte.

Am Samstag war der Gehorsam gefragt. Als Manuel und Socke an den Start mussten, war das Stadion gut gefüllt. Der Jugendliche von der Illertisser Ortsgruppe verstand es, durch höchste Konzentration die Trainingsleistung souverän zu präsentieren. Socke zeigte sich von seiner temperamentvollen Seite und strahlte enormen Arbeitswillen aus. Die Übungen wie das Fuß gehen, Sitz und Platz wurden mit der Bewertung „Sehr Gut“ bezeichnet. Bei der Übung „Steh aus dem Laufschritt“ hatte man den Eindruck, dass die Kommunikation zwischen den beiden nicht wie gewohnt war. Somit fiel diese Übung aus der Wertung (minus zehn Punkte). Das Apportieren zeigten beide wieder größtenteils fehlerfrei. Die abschließende Vorausübung war drangvoll mit einem tollen Abschluss. Das Team erhielt in der Unterordnung 81 Punkte und die Bewertung „Gut“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am Sonntag stand der Schutzdienst auf dem Prüfstand. Eigentlich die Paradedisziplin von Socke und Manuel. Das Revieren/Stöbern nach dem Scheintäter war fast perfekt. Das Stellen und Verbellen hätte Socke aber energischer zeigen müssen. Das Abrufen vom Scheintäter und der anschließende Gehorsamsteil waren wieder perfekt. In der anschließenden Flucht des Scheintäters konnte Socke nur einen spitzen Griff am Schutzarm zeigen und Manuel benötigte ein zweites Hörzeichen „Aus“ für das Trennen vom Schutzarm. Im Rückentransport und Angriff auf den Hundeführer zeigte Socke wieder seine Stärke und fasste voll und fest zu. Pech hatten die beiden beim Einholen des Scheintäters. Durch die hohe Geschwindigkeit von Socke verfehlte er das erste Zufassen am Schutzarm, rutschte ab und musste nachsetzen. Die abschließende Bewachung war wieder wie im Training perfekt. Der Leistungsrichter Herr Diegel bewertete die gezeigte Leistung mit 78 Punkten.

In der Gesamtbewertung erhielt Manuel mit seinem Socke vom Leipheimer Moor die Wertnote „Gut“ und landete auf Platz 90. Die Ortsgruppe Illertissen ist mächtig stolz, denn mit gerade mal 15 Jahren bei der Bundessiegerprüfung teilzunehmen ist schon Höchstklasse und das noch neben der Schulleistung. (zg)

Weitere Infos unter www.sv-og- illertissen.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren