Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Mit einer Geschichte um Freundschaft gewonnen

Vorlesewettbewerb

08.02.2018

Mit einer Geschichte um Freundschaft gewonnen

Das sind die besten Vorleser aus den Schulen des Landkreises. Luca Pasaricek (Bildmitte, im blau-karierten Hemd) hat den Kreisentscheid gewonnen.
Bild: Balken

Luca Pasaricek ist der Sieger des Kreisentscheids in Illertissen

Wer hatte da mehr Grund zur Freude: Luca Pasaricek, der gerade den Kreisentscheid im Vorlesen gewonnen hatte? Oder die Jury, die sich über die außerordentlich guten Leseleistungen der 17 Schulsieger freute? Jedes Jahr veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels bundesweit einen Lesewettbewerb. Schüler von Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien nehmen daran teil. Der Kreisentscheid fand nun in der Erhard-Vöhlin-Schule statt und war für die Mädchen und Buben, aber auch für die zahlreichen Zuhörer aufregend und spannend.

Jeder Teilnehmer hatte drei Minuten Zeit, um sich mit einem Buch seiner Wahl in Szene zu setzen. Beurteilt wurden Textsicherheit und Lesetempo, die Interpretation des Gelesenen und ob eine schlüssige Stelle aus dem Buch herausgesucht wurde. Die Vorgaben für die Jury sind dabei exakt präzisiert: Wird der Text inhaltlich und atmosphärisch gut erfasst und umgesetzt? Ist der Vortrag lebendig und dynamisch, ohne in Schauspielerei abzugleiten? Und wie fällt der Gesamteindruck aus? Ein Versprecher wird dabei nicht als Fehler angesehen.

In den Wettbewerb führte nicht nur Schulleiter Norbert Bergmeir ein, sondern auch die Klassen 6a und 6b der Illertisser Mittelschule. Es wurde gesungen und gedichtet, sodass der Wettbewerb stilgerecht beginnen konnte. Die gewählten Texte aus den Büchern waren sehr unterschiedlich. Es ging um Monster und Zombies, aber auch um das Trojanische Pferd, Odysseus und Co. aus der griechischen Mythologie. Auch soziale Themen waren in den Jugendbüchern verpackt. Wenn die Kinder zum Podium gingen, ihre Lieblingslektüre unter dem Arm, war ihnen das Lampenfieber anzumerken. Aber sie schlugen sich wacker. Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, da die Beurteilungen alle dicht beieinander lagen. Zum Schluss machte Luca Pasaricek von der Mittelschule Weißenhorn das Rennen mit dem Buch „Rico, Oskar und die Tiefenschatten“ von Andreas Steinhöfel – eine lustige Geschichte um eine Freundschaft zweier Buben. Für jeden Teilnehmer gab es ein Buch als Anerkennung, für Luca zusätzlich die Fahrkarte zum Bezirksentscheid. Wo dieser stattfindet, ist noch nicht bekannt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren