1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Mitreißende Klänge in Weinried

Weinried

08.11.2015

Mitreißende Klänge in Weinried

CLB16.JPG
2 Bilder
Bereits zum zweiten Mal gastierte der Gospelchor St. Ulrich und Afra Augsburg, unter Leitung des  gebürtigen Weinrieder Kirchenmusikers Peter Bader, im Musikantenstadel in Weinried.
Bild: Claudia Bader

Die Weinrieder Blasmusik und der Gospelchor St. Ulrich und Afra aus Augsburg zeigen im Musikantenstadel ein stimmungsvolles Programm. Dabei gibt es auch eine Premiere.

„Ich bin ein Weinrieder“, verkündete Peter Bader, der seit einigen Jahren als Kirchenmusiker der Basilika St. Ulrich und Afra im Amt ist. Nach sechsjähriger Pause habe sein Chor die Einladung zur Vertiefung der Freundschaft gerne angenommen. Mit Gospels wollten die Musiker eine „gute Nachricht“ verkünden. Diese wurde von den mehr als 30 Sängerinnen und Sängern mit „Celebrate“ und „Tell all nations“ schwungvoll eröffnet.

„Gloria“, „Credo“ und „Please light my way“ aus der Messe „Glorify God“ des jungen Augsburger Komponisten Tobias Reinsch wirkten wie voller Leidenschaft gesungene Gebete. Auch in den Vorträgen „We pray“, „I give you my heart“ „Shout to the Lord“ und „Born again“ fühlten die Zuhörer: „Gospel ist nicht nur der Klang und der Sound. Es ist die Botschaft.“ Der spürbaren Freude am Singen sowie der von Dirigent Bader am Klavier verstärkten Rhythmik konnte sich wohl niemand entziehen.

Die Weinrieder Blasmusik habe ihr Programm im Rahmen eines Projektes mit Musikstudentin Julia Miller aus Kirchhaslach eingeübt, informierte Vorsitzender Armin Haupeltshofer. Die junge Dirigentin hat diese Premiere glänzend gemeistert, erkannten die Zuhörer bereits beim feierlichen und berührenden Konzertauftakt „The Glory of Love.“ Mit der anspruchsvollen Komposition „Schmelzende Riesen“ regte das Blasorchester zum Nachdenken an. Denn das Werk thematisiert mit stimmungsvollen Klangbildern die Klimaerwärmung, die sich auch in Mitteleuropa bemerkbar macht. Besonders das „Klagelied der Gletscher“, das erst am Schluss mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft durch nächste Generationen in einem optimistischeren Ton verklingt, berührte.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Unter Leitung von Julia Miller versprühten die motivierten Musiker mit Hits aus dem Medley „Grease“ Pep und Schwung. Als effektvollen Kontrast kündigte Rita Maier, die gewohnt souverän durch das Programm führte, mit „Stal Himmel“ von Alan Fernie ein Poem an die Weite des Norwegischen Himmels an. In der „James Bond Suite“ lag ein Hauch von Spannung und Abenteuer im Musikantenstadel.

Natürlich forderte das begeisterte Publikum noch Zugaben. Unter bewährter Stabführung ihres Dirigenten Matthias Hofmann präsentierte die Weinrieder Blasmusik einen schwungvollen Marsch, ehe das Konzert mit einem Massenchor einen harmonischen Ausklang fand.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Ligatne_0599_3.tif
Au

Auer Chorgemeinschaft war im Baltikum unterwegs

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden