Newsticker

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen - Reisewarnung möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Müllentsorgung: Alte Lösung ist reif für die Tonne

Müllentsorgung: Alte Lösung ist reif für die Tonne

Müllentsorgung: Alte Lösung ist reif für die Tonne
Kommentar Von Rebekka Jakob
26.04.2020

Der Landkreis Neu-Ulm ist einer von nur zwei in Bayern, in der die Abfallentsorgung Sache der Kommunen ist. Es wird Zeit, dass sich das ändert.

Normalerweise sind Alleinstellungsmerkmale eine tolle Sache – gerade für Regionen, die damit werben können. Sie eignen sich bestens für die Erwähnung in bunten Broschüren und locken interessierte Investoren an. Doch mit diesem speziellen Alleinstellungsmerkmal kann der Landkreis Neu-Ulm nicht punkten: Wenn es um die Entsorgung von Müll geht, sind die 17 Städte und Gemeinden auf sich alleine gestellt. Nur der Landkreis München leistet Neu-Ulm in dieser einsamen Position Gesellschaft.

Gleiches Recht und gleiche Kosten für alle im Landkreis

Was für die Nachbarn im Landkreis Unterallgäu oder im Kreis Günzburg ganz normal ist, sollte auch zwischen Kellmünz und Elchingen, zwischen Altenstadt und Roggenburg funktionieren: gleiches Recht, gleiche Voraussetzungen und gleiche Kosten für alle.

Alle Vorstellungen unter einen Hut zu bringen, wird nicht leicht

Bei dem derzeit geltenden Flickenteppich an Lösungen für die Abfallentsorgung – Gelber Sack hier, Gelbe Tonne da – und den unterschiedlichen Auffassungen dürfte es zwar etwas dauern, bis alle Bedürfnisse und Wünsche auf einen Nenner kommen. Aber es lohnt sich – denn die gemeinsame Investition der Kommunen in eine entsprechende Überprüfung wird am Ende mit großer Wahrscheinlichkeit zu gerechteren, vielfach sogar geringeren Kosten bei einem wesentlichen Bestandteil des alltäglichen Lebens führen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das alte Alleinstellungsmerkmal des Landkreises Neu-Ulm hat ausgedient – und die bisherige Einzellösung ist jedenfalls reif für die Mülltonne.

Mehr über die Planungen lesen Sie hier:

Abfallentsorgung: Wird der Müll zur Landkreissache?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren