Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Narrensprung: Fröhlicher Ausnahmezustand

Narrensprung
03.02.2014

Fröhlicher Ausnahmezustand

Tausende Hästräger, Guggamusiker und Narren haben gestern die Straßen der Ulmer Innenstadt erobert. Auch der Schalmeien-Express Illertal aus Senden haute ordentlich auf die Pauke.
3 Bilder
Tausende Hästräger, Guggamusiker und Narren haben gestern die Straßen der Ulmer Innenstadt erobert. Auch der Schalmeien-Express Illertal aus Senden haute ordentlich auf die Pauke.

2000 Hästräger machen Ulmer Innenstadt unsicher

Ulm Die Sonne war gerade untergegangen, die Dunkelheit über den Münsterplatz hereingebrochen, als rund 2000 Hästräger und Schaulustige den Narrenbaum aufrichteten. Zunftmeister Georg „Gegge“ Wies grüßte das fröhliche Volk mit den Worten „Zong raus“ und erklärte: „Ein sichtbares Zeichen der Narretei, mit der Stadtgewalt ist es jetzt vorbei!“ Damit gab er gleichzeitig den Auftakt zum Gugga-Monster-Konzert. 700 Musiker aus Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen und bliesen und trommelten, was ihre Instrumente hergaben. Doch vergebens: Der Versuch des großen Musikspektakels endete in einem lautstarken Chaos. Doch das störte die Musiker kaum. Vielmehr feierten sich die internationalen Teilnehmer selbst bis in die Nacht hinein. Mit dem Narrensprung als Freundschaftstreffen des Alemannischen Narrenrings unterstrich das bunte Volk am Tag darauf seine Vorherrschaft auf den Straßen rund um das Münster.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.