Newsticker
Russland greift Charkiw und Donezk an – Lyman offenbar eingenommen
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Neu-Ulm: Herkunft unbekannt: Wo Gerichte an ihre Grenzen stoßen

Neu-Ulm
31.07.2019

Herkunft unbekannt: Wo Gerichte an ihre Grenzen stoßen

Eine Angeklagter lügt vor Gericht über seine Herkunft.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Angeklagter gibt erst an, Palästinenser zu sein, dann Jordanier. Für Richter Thomas Mayer sind solche Situationen ein Dilemma

Richter und Direktor des Neu-Ulmer Amtsgerichts, Thomas Mayer, zieht ein ernüchterndes Fazit: „Dieses Verfahren hat auf ganz plastische Weise das Dilemma gezeigt, in dem die deutsche Asylpolitik steckt.“ Das sagte der Richter nach seinem Urteil gegen einen 34-jährigen, aus dem Nahen Osten stammenden Mann. Denn dessen wahre Herkunft konnte nicht zweifelsfrei geklärt werden. Und das trifft auf viele Asylbewerber zu, die sich derzeit in Deutschland aufhalten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.