1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Neue Ballettlehrerin an der Musikschule in Vöhringen

Vöhringen

05.09.2019

Neue Ballettlehrerin an der Musikschule in Vöhringen

Die Französin Raphael Polido gibt in Vöhringen Ballettunterricht.
Bild: Ursula Katharina Balken

Eine Französin bringt Schülern in Vöhringen jetzt das Tanzen bei

Raphaëlle Polido heißt die neue Ballett-Lehrerin an der Musikschule Dreiklang in Vöhringen. Sie folgt damit auf Julia Stanescu, die viele Jahre Schülerinnen in die Kunst des Balletttanzes eingeführt hatte.

Zuvor war sie als Tänzerin am Ulmer Theater angestellt

Die 25-jährige Französin kommt aus der Stadt Avignon in der Provence. Bevor sie zur Musikschule nach Vöhringen kam, war sie als Tänzerin am Ulmer Theater engagiert. Seit sieben Jahre lebt sie in Deutschland. In Dresden besuchte Polido die berühmte Tanzhochschule in Dresden und schloss sie erfolgreich ab.

Ihre Leidenschaft liegt neben der Vermittlung des klassischen Tanzes auch auf zeitgenössischen Tanzformen. Dafür hat sich die 25-Jährige die besten Voraussetzungen an der französischen Ballettschule National de Marseille geholt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Mit 11 Jahren kannte sie ihren Berufswunsch

Schon im Alter von elf Jahren wusste die Französin, dass sie Balletttänzerin werden wollte. Doch Polido war sich auch bewusst darüber, dass sie diesen Beruf nicht ewig ausüben kann. Sie sorgte vor, besuchte ein französisches Internat und legte dort das Abitur ab. Jeden Tag standen mehrere Stunden Unterricht auf dem Programm.

Seit Anfang September bringt die 25-jährige Französin nun anderen jungen Schülerinnen in Vöhringen das Tanzen bei. Der Leiter der Musikschule Dreiklang, Christoph Erb, ist glücklich über den Neuzuwachs. Er habe eine neue Lehrerin gewonnen, die die Vielseitigkeit des Balletts ausschöpfen will.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren