1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Neue Parkregelung in der Memminger Straße

Altenstadt

02.05.2016

Neue Parkregelung in der Memminger Straße

Beengte Straßenverhältnisse in der Memminger Straße in Altenstadt. In Zukunft soll auf beiden Straßenseiten das Parken tagsüber nur noch für zwei Stunden zulässig sein.
Bild: Armin Schmid

Auf beiden Straßenseiten sollen Autos tagsüber bis zu zwei Stunden lang abgestellt werden können. Gemeinde reagiert damit auf ein seit Jahren bestehendes Problem.

Wie berichtet, ist das Problem auf der Ostseite der Memminger Straße, dass die Häuserzeile der ehemaligen Judenhäuser nah an der Straße steht. Parkbuchten sind dort so angeordnet, dass nur ein schmaler Gehweg verbleibt und parkende Autos halb auf den Gehweg, halb in den Straßenraum hineinreichen. Dies führt bei hohem Verkehrsaufkommen zu Behinderungen im Verkehrsfluss.

Der zweite Vorschlag zielte darauf hin, dass die bestehenden Beschränkungen aufgehoben und neu geregelt werden. Die Parkbuchten wären in diesem Fall von 7 bis 19 Uhr für eine maximale Parkdauer von zwei Stunden nutzbar. Von 19 bis 7 Uhr wiederum wäre Dauerparken zulässig. Geschäftsleute und Kunden könnten tagsüber zeitlich beschränkt und Anwohner nachts ihr Auto dauerhaft abstellen. „Das ist ein Novum“, betonte Höß und machte deutlich, dass eine solche Regelung bereits in der Vergangenheit angestrebt, aber nicht erreicht worden sei, da eine Entscheidung ausschließlich beim Landratsamt liege. Die ausgearbeiteten Vorschläge seien nun mit der Aufsichtsbehörde abgestimmt – Zustimmung wurde signalisiert.

FWG-Rat Robert Heller bekräftigte, dass Parken auf der Ost- und Westseite weiterhin möglich sein müsse. Auf der Westseite sprach sich die FWG-Fraktion für Dauerparken aus. Hubert Berger (CSU) fügte an, dass man mit zwei Stunden Parkbegrenzung beidseitig leben könne. Laut Höß sei dies auch von der Kommunalen Verkehrsüberwachung gut zu kontrollieren. Berger ergänzte, dass hinter dem Rathaus oder in Richtung Musikerheim genügend Parkplätze zur Verfügung stünden. Bürger könnten 50 Meter zum Parkplatz auch mal zu Fuß gehen.

AZ WhatsApp.jpg

Mehrheitlich entschied sich das Gremium dafür, tagsüber auf zwei Stunden begrenztes Parken auf der Ost- und Westseite der Memminger Straße – von der Hindenburgstraße bis zur Schillerstraße – einzuführen und von 19 bis 7 Uhr Dauerparken zuzulassen. Bei fünf Gegenstimmen entschieden sich die Räten zudem dafür, auf dem öffentlichen Teil des Synagogenplatzes drei Stellplätze einzurichten. Ein Stellplatz bleibt einem Fahrradständer vorbehalten.

Die Regulierung des Parkens auf dem Hermann-Rose-Platz wird zurückgestellt und soll erst geregelt werden, sobald der Aldi-Parkplatz im Bereich neue Mitte fertiggestellt ist. Der hinter dem Hermann-Rose-Platz liegende Parkplatz soll auf Anregung von Richard Möst aufgewertet und richtig beschildert werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA3211.tif
Memmingen

Von Auto überrollt: 20-Jähriger wird schwer verletzt

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen