Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Neun Listen für den Kreistag

25.01.2020

Neun Listen für den Kreistag

Die AfD ist nicht dabei

Die Bewerbungsfrist ist abgelaufen: Bis Donnerstagabend mussten die Parteien und Gruppierungen im Landkreis Neu-Ulm ihre Wahlvorschläge einreichen, um bei den Kommunalwahlen im März antreten zu können. Kreiswahlleiterin Karen Beth gab die eingereichten Wahlvorschläge bekannt. Es bleibt demnach bei drei Kandidaten für die Wahl des Landrats: Amtsinhaber Thorsten Freudenberger (CSU) aus Nersingen, Ludwig Ott (Bündnis 90/Die Grünen) aus Neu-Ulm und Susanna Oberdorfer-Bögel (Freie Wähler) aus Illertissen. Neun Wahlvorschläge für die Kreistagswahl sind abgegeben worden: Es bewerben sich CSU, Bündnis 90/Die Grünen, Freie Wähler, SPD, FDP, Die Linke, Junge Union und die ÖDP um Sitze im Kreistag. Die beiden letzteren sind als neue Listen noch auf genügend Stimmen auf den Unterstützerlisten angewiesen, damit sie bei der Wahl tatsächlich antreten können (wir berichteten). Bis zum 3. Februar (12 Uhr) können sich noch Unterstützer eintragen. Keine Liste hat dagegen die AfD im Kreis aufgestellt. Die Entscheidung darüber, ob die Wahlvorschläge zugelassen werden, trifft der Wahlausschuss in seiner Sitzung am 4. Februar, dem 40. Tag vor der Wahl. (rjk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren