1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Noch eine Französin macht Illertissen schöne Augen

Illertissen

29.05.2018

Noch eine Französin macht Illertissen schöne Augen

Copy%20of%20DSC_3229.tif
2 Bilder
Der Hafen Port de Kérisper in Carnacs Nachbargemeinde La Trinité sur Mer zieht Segelfreunde aus aller Welt an. Er könnte auch bald für Besucher aus Illertissen eine Attraktion darstellen. Auf dem kleinen Foto von links die drei Bürgermeister Jürgen Eisen, Jean-Francois Guézet (La Trinité) und Olivier Lepick (Carnac).
Bild: Regina Langhans

Illertissen könnte eine weitere Partnerkommune finden - und zwar ganz in der Nähe von Carnac. 

Mit dem Besuch der Bürgermeister Jürgen Eisen und Olivier Lepick der Partnerstädte Illertissen und Carnac im französischen La Trinité sur Mer erreicht die Freundschaft der beiden Kommunen neue Dimensionen. Deren Grundidee haben Konrad Adenauer und Francois Mitterand 1955 im Èlyssée-Vertrag niedergelegt: mit Städtepartnerschaften einstige Feinde zu Freunden zu machen. Nun liebäugelt La Trinité damit, sich der im benachbarten Carnac gepflegten Partnerschaft anzuschließen.

Wie berichtet, waren über 200 Illertisser nach Carnac gereist, um dort im Zuge der schwäbisch-bayerischen Woche ihre 44-jährigen Beziehungen zu festigen. Am Sonntag sind alle wohlbehalten zurückgekehrt – als Mitbringsel neue Freunde mit Aussicht auf spätere Partnerschaft: das vier Kilometer von Carnac entfernte La Trinité sur Mer. Dazu betonte Bürgermeister Jürgen Eisen: „Den Hauptteil der Partnerschaft machen Ehrenamtliche aus, ohne ihr Engagement könnten die Kommunen nichts bewegen.“

Der Gedanke zur Erweiterung lag nahe und ging vom Komitee in Carnac aus: Denn beim Austausch mit Unterkünften und Gegenbesuchen in Illertissen hatten sich auch Familien aus La Trinité beteiligt. Und vor vielen Jahren gehörte der einst kleine Hafenort sogar zur Stadt Carnac. Nun hat Bürgermeister Jean-Francois Guézet den Besuch aus Illertissen genützt und der schwäbischen Stadt einschließlich ihrer bretonischen Schwester einen staatsmännischen Empfang gewidmet.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Er fand im Beisein der Gemeindeverwaltung und Übersetzerin Anne Hagemann sowie zweier Polizeibeamter – seit der Terroranschläge sind die verschärften Sicherheitsvorschriften überall spürbar – statt. Bürgermeister Jean-Francois Guézet sagte, er wolle die Gelegenheit nützen, um die Freundschaft zwischen Carnac und Illertissen näher kennenzulernen: „Vielleicht können wir uns ihr anschließen.“ In die erweiterte Partnerschaft würde die Hafenstadt La Trinité den Ruf eines weltweit bekannten Ortes für Segelregatten einbringen. Von Städtefreundschaft sollten alle profitieren können. Ihm sei wichtig, „dass sich alle gut kennenlernen“. Am Zustandekommen dieses offiziellen Treffens im Rathaus von La Trinité habe Carnacs Partnerschaftspräsidentin Marie-Claire Ézan wesentlich beigetragen, würdigte Bürgermeister Guézet. Eine offizielle Fortsetzung könnte in zwei Jahren beim Gegenbesuch der Carnacfreunde mit ihrem traditionellen bretonischen Abend in Illertissen stattfinden. Dazu sprach Bürgermeister Jürgen Eisen die Einladung bereits aus. Er sagte: „Es waren schon Familien aus La Trinité in Illertissen zu Gast. Ich freue mich, dass die Idee des Elyssée-Vertrags von Carnac und Illertissen seit 44 Jahren umgesetzt wird.“ Auch Carnacs Bürgermeister Olivier Lepick begrüßte den Anschluss La Trinités an die Freundschaft zu Illertissen: „Das ist eine gute Idee“, sagte er in seiner Rede auf französisch und deutsch.

Als weiterer Höhepunkt – was internationale Städtebeziehungen betrifft – erwies sich der Besuch des Bürgermeisters Zdenek Bednar aus Illertissens Partnerstadt Loket in Carnac. So freute sich Rathauschef Lepick, beim offiziellen Empfang, neben den Illertisser Freunden drei Amtskollegen begrüßen zu können: Jürgen Eisen, Jean-Francois Guézet sowie Zdenek Bedar. Letzterer hatte mit etwa 1510 Kilometern die weiteste Anreise und lud, erfreut über das Treffen, beide Franzosen zum Gegenbesuch nach Loket ein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren