1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Oberschönegg: Bau des Gemeinschaftshauses soll 2020 starten

Oberschönegg

08.12.2019

Oberschönegg: Bau des Gemeinschaftshauses soll 2020 starten

Vorsitzender Gerhard Fäßler präsentierte Pläne für das neue Vereinsheim. Der Bau soll im kommenden Jahr starten.
Bild: Claudia Bader

Dem Vorsitzenden des Sportvereins Beinhart Oberschönegg zufolge liegen die Pläne nun vor.

Der Sportverein Beinhart Oberschönegg befindet sich im Aufschwung: Seit der Gründung der Abteilung Mutter-Kind-Turnen und der Tanzgruppe ist die Mitgliederzahl stark gestiegen. Derzeit liege sie bei 171, informierte Vorsitzender Gerhard Fäßler bei der Jahresversammlung. Die jüngsten Mitglieder seien gerade einmal ein paar Jahre alt, die ältesten über 70. Künftig sollen sich dem Verein neue Möglichkeiten bieten, um Sport auszuüben – durch ein Vereinsheim, dessen Bau die „Drei Schlegel GbR“ seit längerer Zeit vorbereitet. 2020 soll es losgehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Gegründet wurde diese Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) im Februar 2019 von dem Sportverein Beinhart, den Römerturm-Schützen und dem Feuerwehr- und Brauchtumsverein Obeschönegg. Deren Ziel ist es, wie berichtet, gemeinsam neben dem Schützenheim ein Gemeinschaftshaus mit Mehrzweckhalle zu errichten, zu bewirtschaften und zu unterhalten.

Aus 43 eingegangenen Anregungen haben sich die drei beteiligten Vereine für den von Benjamin Heiß eingebrachten GbR-Namen „Drei Schlegel“ entschieden. Hintergrund dieser Bezeichnung ist das Gemeindewappen der „Herren von Schönegg“, deren Stammburg sich einst in Oberschönegg befunden hatte. Die drei Schlegel befinden sich auch im Fuggerwappen, da das Fuggerschloss damals ebenfalls den Herren von Schönegg gehört hatte. Nachforschungen zufolge ist es naheliegend, dass es sich bei den Symbolen um die Schlegel eines Küfers (Fassbinder, Böttcher) handelt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vereinsheim: Spatenstich soll im April erfolgen

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Vorsitzender Fäßler. Ende Januar 2020 solle die Planung für das Gemeinschaftshaus dem Oberschönegger Gemeinderat zur Genehmigung vorliegen. Wenn der Spatenstich wie geplant im April erfolgt, soll der Rohbau des Gebäudes, das östlich des Schützenheims in Holzbauweise errichtet werden soll, bis Ende 2020 stehen.

Die Pläne konnten die Besucher der Versammlung bereits begutachten. Neben Mehrzweckhalle, Kegelbahn, Schießständen und Sanitärbereich soll das Bauwerk eine Gaststätte und einen großen, abteilbaren Saal für Gymnastik und Tanz umfassen. Um den Vereinen auch während der Bauphase die gewohnten Räumlichkeiten zu bieten, solle das alte Schützenheim erst abgerissen werden, wenn bereits ein Teil des neuen Gemeinschaftshauses genutzt werden kann, so Fäßler.

Nachdem Benjamin Heiß das Protokoll verlesen hatte, gab Alexander Miller Einblick in die Finanzen von Beinhart. Beim AH-Hallenturnier des Sportvereins Greimeltshofen hatten die Hobby-Kicker den ersten Platz erzielt, berichtete Sportleiter Fabian Weixler. Im Rückblick zählte er auch die Teilnahme am Bezirksmusikfest-Umzug in Olgishofen, am Wettkampf „Budenmasters“ in Kettershausen, an mehreren Elfmeter-Turnieren und an der Oberschönegger Dorfmeisterschaft auf. Laut Nathalie Maier treffen sich 34 Mädchen und Buben sowie deren Mütter regelmäßig zum Mutter-Kind-Turnen. Nachdem die Kleinen beim Kinderfasching 2019 in Oberschönegg einen Tanz aufgeführt hatten, wollen sie im kommenden Jahr beim Gaudiwurm in Kettershausen mitlaufen.

Bürgermeister Günther Fuchs berichtete, dass die 24 Mitglieder umfassende Tanzabteilung neben Kursen auch Übungsabende und Tanzveranstaltungen anbiete. „Ihr macht das hervorragend“, lobte er das Engagement des Vereins. Am Freitag, 24. Januar, findet der traditionelle Faschingsball statt. Auch im Schützenheim ist am Samstag, 22. Februar, ein Faschingstanz geplant.

Lesen Sie außerdem:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren