Newsticker

Merkel warnt: "Wir riskieren gerade alles, was wir in den letzten Monaten erreicht haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ohne absolute Mehrheit kommt es zur Stichwahl

02.07.2010

Ohne absolute Mehrheit kommt es zur Stichwahl

Kettershausen Während viele Bürger am Sonntag im Wahllokal nur einen Stimmzettel erhalten - nämlich zum Volksentscheid über den Nichtraucherschutz - bekommen die Wähler in Kettershausen zwei: einen Weißen und einen Gelben. Der gelbe Zettel ist laut Adolf Gottwald der, auf dem die Namen von drei Kandidatinnen stehen, die sich für das Bürgermeisteramt beworben haben: Claudia Bader, Waltraud Hertnagel und Gabriele Janowsky.

Eine dieser Damen kann der Wähler ankreuzen. Der weiße Stimmzettel gehört dann zum Volksentscheid. Hier kann der Wähler ebenfalls nur ein Kreuzchen machen.

Um Bürgermeister der Gemeinde zu werden, bedarf es einer absoluten Mehrheit, sprich, mehr als die Hälfte der Stimmen. Schafft das keine der Kandidatinnen, kommt es laut Gottwald zur Stichwahl zwischen den beiden Frauen mit den meisten Stimmen. Falls notwendig, findet die Stichwahl am 18. Juli statt.

Wählen darf jeder Bürger, der ins Wählerverzeichnis eingetragen ist. Wahllokale befinden sich in der Gemeindehalle in Kettershausen, im Gasthaus Bader in Mohrenhausen, im Musikerheim Tafertshofen und im Vereinsheim Zaiertshofen. (evb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren