1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Oldtimer fahren für die Kartei der Not

04.05.2009

Oldtimer fahren für die Kartei der Not

Illertissen (AZ) - Auftakt für die ersten "Vöhlin Classics": Rund 50 Oldtimer werden am Samstag, 4. Juli, um 8.30 Uhr am Illertisser Vöhlinschloss zu einer Benefiz-Ausfahrt starten.

Quer durch die sommerliche Landschaft geht es zur Fahrzeugsegnung ins Kloster Roggenburg, die Pater Gilbert Kraus vornehmen wird. Weiter führt die Tour durch den Landkreis Günzburg bis ins Unterallgäu und in das angrenzende Baden-Württemberg zu Schlössern der Region. Gegen 16.30 Uhr wird das Teilnehmerfeld wieder in Illertissen zurückerwartet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im Korso zum Marktplatz

Die Oldies werden im Korso die Staig herunterknattern und sich auf dem neuen Marktplatz bis in die Abendstunden hinein ein Stelldichein geben. Die Bevölkerung ist eingeladen, die schönen, alten Automobile zu bewundern. Außerdem sorgt ein Rahmenprogramm für Stimmung. Bei Jazzmusik und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten ist Swingen, Schlemmen, Staunen und Fachsimpeln angesagt. Schlosspokale gibt es für das älteste Auto, die weiteste Anreise und den jüngsten Teilnehmer.

Oldtimer fahren für die Kartei der Not

Der Gesamterlös der Veranstaltung kommt voll dem Leserhilfswerk unserer Zeitung, der Kartei der Not, sowie dem Kinderhospiz Bad Grönenbach zugute.

Die Idee für die touristische Ausfahrt hatte Andrea Stölzle aus Illertissen. Die Redakteurin unserer Zeitung ist selbst begeisterte Oldtimerfahrerin. Unterstützt wird sie im Organisations-Team von Markus Hörmann, der die Rennleitung hat. Mit im Boot sind auch Dr. Richard Groer und Josef Kränzle. Die Strecke haben Wolfgang Ries und Harald Bader ausgetüftelt und zeichnen für das Roadbook verantwortlich. Künstlerische Gestaltung: Ernst Schnitzlein. Rechtliche Fragen klärte Matthias Kummer. Die Verpflegung während der Tour übernimmt Sternekoch Eberhard Aspacher, der selbst mit seinem Oldiebus (Baujahr 1975) mitfahren wird. Unter den Teilnehmern befinden sich Oldtimer-Fans aus Illertissen und Umgebung. Zum Teil kommen sie aber auch bis von der Schwäbischen Alb und aus dem Allgäu. Auch Alt-Landrat Dr. Hermann Haisch aus Mindelheim ist zum Beispiel mit von der Partie, der sogar versprochen hat, auf der Strecke ein Alphornsolo zu spielen. Illertissens früherer Bürgermeister Dr. Karlheinz Brunner fährt ebenfalls mit. Interesse bekundet hat ferner Unternehmer Alois Ruf mit einem 356 Porsche Speedster (Baujahr 1958) aus Pfaffenhausen. Die Ausschreibungsbedingungen: Die Fahrzeuge sollten 30 Jahre und älter sein, beziehungsweise ein H-Kennzeichen haben. Pro Fahrzeug fallen 150 Euro Startgebühr an. Jeder Teilnehmer bekommt Mütze, T-Shirt, Roadbook sowie ein Erinnerungsgeschenk mit dem "Vöhlin Classics-Logo" mit ins Gepäck. Entworfen hat es Stefan Bauer aus Burlafingen. Er hat auch die "Illertisser Festschrift" gestaltet und wird auf der Tour Bilder machen, die später einen Kalender und eine Homepage zieren sollen.

Empfänge bei den Schlossherren

"Wir freuen uns auf das Event und hoffen natürlich auf gutes Wetter", sagt Organisatorin und NUZ-Redakteurin Andrea Stölzle. Doch auch, wenn der Tag wolkenverhangen sein sollte, das Ereignis findet trotzdem statt.

Eine der Besonderheiten an der Veranstaltung sind die persönlichen Empfänge der Tour-Teilnehmer durch die Schlossherren in Babenhausen, Kirchheim und Kronburg. "Wenn die Vöhlin Classics ein Erfolg werden und davon gehen wir aus, soll die Oldtimer-Tour auf alle Fälle einen festen Platz im Illertisser Veranstaltungskalender bekommen." Dasselbe gelte natürlich auch für den gemeinnützigen Zweck.

Das Programm

Start ist am 4. Juli um 8.30 Uhr im Hof des Vöhlinschlosses. Eintreffen der Teilnehmer dort ab 7.30 Uhr. Ausgabe der Fahrtunterlagen, Aufstellung.

Oldie-Party am Marktplatz

ab 15.30 Uhr. Jazz-Musik: Ivo Deininger (Bass) und Band (Jochen Eichner, Piano; Thomas Markert, Drums). Catering: Firma Rahn; Weinzelt Vollmann. Ab 16 Uhr: Warten auf die Oldies. Preisverleihung.

Das Teilnehmerfeld ist begrenzt. Informationen bei andrea.stoelzle@nuz.de oder unter der Telefonnummer 0172- 8212446. Meldeschluss ist der 31. Mai 2009.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren