Newsticker
Kabinett Merkel entlassen - neuer Bundestag zu erster Sitzung zusammengekommen
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Osterberg: Die Sanierung der Osterberger Judengasse verzögert sich noch einmal

Osterberg
07.06.2019

Die Sanierung der Osterberger Judengasse verzögert sich noch einmal

Dieses Haus soll womöglich einer breiteren Straße weichen.
Foto: Armin Schmid

2020 sollen die Arbeiten in Osterberg fertig sein

Die Sanierung der Osterberger Judengasse verschiebt sich nochmals. Eigentlich hätte das Projekt bereits 2018 starten sollen. Nun hat der Gemeinderat den zwischenzeitlich auf 2019 terminierten Baubeginn auf das nächste Jahr verlegt. An den Kosten für die Straßenneugestaltung im historischen Judenviertel hat sich jedoch nichts mehr geändert. Sie belaufen sich auf etwas mehr als eine Million Euro. Sie teilen sich unter anderem auf in rund 426.000 Euro für Straßenbaumaßnahmen, 290.000 Euro für den Kanalbau und rund 166.000 Euro für den Wasserleitungsbau. An Fördergeldern sind, laut Planer Hans-Peter Beckmann vom Büro Lars Consult, rund 80.000 Euro zu erwarten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.