Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Polizei durchsucht Wohnungen

23.07.2010

Polizei durchsucht Wohnungen

Illertissen Bei einer Drogenrazzia der Neu-Ulmer Kriminalpolizei in einem Illertisser Stadtteil wurden am Dienstag, 21. Juli, in mehreren Wohnungen verbotene Drogen entdeckt. Der Einsatz der Neu-Ulmer Drogenfahnder, unterstützt von Kollegen aus benachbarten Dienststellen, brachte circa 40 Gramm Amphetamin und kleinere Mengen Cannabisprodukte zutage.

Ehepaar schon länger unter Verdacht

Schon länger hatte die Polizei gegen ein Ehepaar im Alter von 45 und 48 Jahren sowie einen 23-Jährigen ermittelt. Der Verdacht, dass die Personen dem Rauschgiftmilieu zuzurechnen sind, wurde durch entsprechende Hinweise aus der Bevölkerung erhärtet, so die Polizei.

Zwar wurden die Beschuldigten nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt, doch ihnen droht nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Winfried Helmer, Erster Kriminalhauptkommissar in Neu-Ulm, erläuterte: "Wahrscheinlich bekommen die Täter eine Freiheitsstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt ist."

Die Höhe des Strafmaßes hänge aber insbesondere davon ab, ob die mutmaßlichen Drogentäter schon einschlägig vorbestraft seien. Dazu könne er im Moment keine Angaben machen. (ajp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren