Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Polizei löst gefährliche Baustelle an der A7 auf

Altenstadt

20.11.2019

Polizei löst gefährliche Baustelle an der A7 auf

An der A7 bei Filzingen wurde am Dienstag ohne Erlaubnis gearbeitet. Die Baustelle war auch nicht gesichert. Die Polizei griff ein.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

An der A7 bei Filzingen wurde am Dienstag ohne Erlaubnis gearbeitet. Die Baustelle war auch nicht gesichert. Die Polizei griff ein.

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Dienstag im Bereich des ehemaligen Parkplatzes „Filzinger Weiher” auf der A7 eine nicht genehmigte Baustelle entdeckt. Wie sie mitteilt, wurden die Arbeiten daraufhin gestoppt. Die Beteiligten müssen nun mit Strafanzeigen rechnen.

Als die Polizei am Ort des Geschehens eintraf, wurde gerade ein Muldenkipper von einem Bagger beladen. Der Sattelzug hatte lediglich eine gelbe Rundumleuchte an, eine vorgeschriebene Warnbeklebung war nicht vorhanden. Ebenso waren zur Verkehrssicherung keinerlei Absicherungsmaßnahmen getroffen oder Vorwarntafeln aufgestellt worden, heißt im Polizeibericht. Der Sattelzug musste also nach dem Beladen direkt von der Standspur aus direkt in den fließenden Verkehr einfahren. Ein gefährliches Unterfangen.

Polizisten unterbinden Arbeiten auf der A7 bei Filzingen

Keiner der Anwesenden konnte eine notwendige verkehrsrechtliche Anordnung vorzeigen, so die Polizei. Über die zuständige Autobahnmeisterei Memmingen konnte dann in Erfahrung gebracht werden, dass deren Leiter die Baustelle am frühen Morgen abgesagt hatte. Die Arbeiten seien nicht ordnungsgemäß angemeldet gewesen, hieß es. Trotz des Verbots rückten die Fahrzeuge an – und das ohne Verkehrssicherungsmaßnahmen. Die Polizisten unterbanden die Arbeiten daraufhin.

Die Fahrer sowie die Verantwortlichen der Firma erwarten nun Anzeigen wegen eines vorsätzlichen Auflagenverstoßes. Während die Polizei vor Ort war, fuhr ein weiterer Muldenkipper vor. Das Fahrzeug entsprach ebenfalls nicht den Sicherheitsvorschriften der Richtlinien für Baustellenfahrzeuge. (az)

Weitere Fälle aus dem Blaulicht-Report:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren