Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Polizei löst private Feier an Vereinsheim auf

Buch

25.10.2020

Polizei löst private Feier an Vereinsheim auf

Die Polizei löste eine Feier im Bucher Gemeindegebiet auf.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Rund 20 Personen haben vor einem Vereinsheim in einem Bucher Ortsteil gefeiert. Das widerspricht den aktuellen Corona-Regeln im Landkreis Neu-Ulm.

Die Polizei hat am Samstagabend eine private Feier an einem Vereinsheim in einem Bucher Ortsteil aufgelöst. Nachdem sie über die Party informiert worden waren, trafen die Polizeibeamten um 22.10 Uhr vor Ort auf 23 Personen, die im Anschluss an ein Fußballspiel im Freien vor dem Vereinsheim mit Biertischgarnituren und lauter Musik feierten und Alkohol tranken.

Die Feier wurde aufgrund der aktuellen Corona-Vorgaben im Landkreis Neu-Ulm beendet. Die Gästezahl bei privaten Feiern ist bei einer Inzidenz von mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche auf maximal fünf Personen oder zwei Haushalte begrenzt. Alle Feiernden erwartet nach Angaben der Polizei eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.10.2020

Ja gehts noch? Sind die in Buch einfach zu blöd? Für so etwas habe ich in dieser Situation überhaupt kein Verständnis mehr.
Genau diese Leute verursachen die Schäden in der Gesellschaft, Wirtschaft usw.. Die Politik sollte diese Verursacher sofort
bestrafen, den Vorstand des Vereins incl.. Den Spielbetrieb im Amateurbereich gehört außerdem sofort wieder eingestellt.
Diese hinterhaltige Verarschung an die Menschen, welche die momentan festgelegten Regeln beachten, des Klinikpersonals
besonders im Intensivbereich. Pfui Pfui Pfui !

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren