Newsticker

Corona-Pandemie: EU-Länder weiten Einreisebeschränkungen auf Marokko aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Prozess: Angeklagter spricht von schwierigem Lebensweg

Altenstadt

20.04.2020

Prozess: Angeklagter spricht von schwierigem Lebensweg

Vor drei Wochen begann der Prozess gegen einen 54-Jährigen. Er soll seine Ex-Freundin bis zu Bewusstlosigkeit gewürgt haben.

Weil er seine Ex-Freundin bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben soll, steht ein Mann vor Gericht. Am zweiten Verhandlungstag spricht er über seinen Lebensweg.

Wegen versuchten Mordes und schwerer Körperverletzung steht ein 54-Jähriger aus dem Landkreis Biberach vor Gericht. Am Montag fand der zweite Prozesstag am Landgericht Memmingen statt. Der Angeklagte soll im vergangenen Jahr, wie berichtet, seine Ex-Freundin in Altenstadt bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und ihr auf den Kopf geschlagen haben. Laut Anklageschrift hatte der 54-Jährige vermutet, dass ihm die Frau ein Verhältnis mit einem anderen Mann verschwieg.

Beim zweiten Verhandlungstag stand der Lebensweg des Angeklagten vor der Tat im Mittelpunkt. Den Angaben des 54-Jährigen zufolge war dieser geprägt von familiären Zerwürfnissen und beruflichen Schwierigkeiten. Der nächste Verhandlungstag findet am Montag, 4. Mai, statt. (akas)

Sie interessieren sich für Gerichtsprozesse im Landkreis? Lesen Sie auch:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vergewaltigungen im Unterallgäu: Bundesgerichtshof verwirft Revision

Prozess: Mann soll Ex-Freundin bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren