Illertissen

03.04.2012

Rassehunde im Ring

Starker Wettkampf bei der internationalen Schäferhunde-Zuchtschau in Illertissen. Unser Bild zeigt Erstplatzierte der Gebrauchshundklasse Rüden. Teilnehmer kamen unter anderem aus der Schweiz und aus Italien.

Schäferhundeverein präsentiert sich mit Zuchtschau international von seiner besten Seite

Illertissen Ein voller Erfolg war die Zucht- und Nachwuchsschau des Illertisser Schäferhundevereins. Bei herrlichem Sonnenschein und idealen Bedingungen kamen viele Besucher, um sich die Rassehunde auf der großzügigen und sehr gepflegten Vereinsanlage an der Mozartstraße anzusehen. Dabei waren natürlich auch 72 Teilnehmer aus nah und fern, darunter auch hochprämierte Tiere, deren Besitzer den Saisonstart in Illertissen für einen ersten Leistungsvergleich nutzten. Der Vorsitzende Manfred Drescher freute sich über die vielen Besucher, das gut besetzte Teilnehmerfeld. „Besonders erfreulich ist, dass auch unsere Jugend eingebunden ist und sich ganz toll engagiert“, fügte der Vorsitzende an. Und auch die gezeigten Leistungen auf der Zuchtschau haben viel Ausbildung, Üben und Fleiß erfordert.

Sieger in der Gebrauchshundklasse Rüden wurde Fulz di Zenevredo (Eigentümer: Franz Heigl, Straubing). Den Siegertitel in der Gebrauchshundklasse Hündinnen holte sich Coco vom Polarstern (Eigentümer: Helen Geisen, Mülheim-Kärlich). Sehen lassen konnten sich auch die Ergebnisse der Aussteller der Ortsgruppe Illertissen: Klasse Junghund Rüden; Bewertung SG 5; Woody von der Liebeswarte (Eigentümer: Maria Heckelmiller, Altenstadt). Klasse Jugend Rüden; SG 5; Argon von der Wolfsmacht (Eigentümer: Manfred Drescher, Balzheim) und Klasse Jugend Hündinnen; G 1; Gina vom Holzfäller (Eigentümer: Werner Czogalla, Staig). (mehr dazu in der Mittwochsuasgabe der Illertisser Zeitung)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren