1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Rathaussturm in Vöhringen: Bürgermeister hinter Gittern

Vöhringen

09.02.2018

Rathaussturm in Vöhringen: Bürgermeister hinter Gittern

Die Vöhringer „Wasamolle“ haben das Rathaus gestürmt und die Bürgermeister eingesperrt: Karl der Große, Heribertus und Ludovico.
Bild: Ursula Katharina Balken

Die „Wasamolle“ erobern in Vöhringen das Rathaus.

Alle Mühe und Drohgebärden waren vergeblich – die Wasamolle haben für die kommenden Tage das Rathaus übernommen. Die „glorreichen Drei“ Karl der Große, Heribertus und Ludovico waren zwar bis an die Zähne bewaffnet und machten grimmige Mienen, aber letztlich mussten sie sich geschlagen geben. Sie wanderten sogar für eine Weile hinter Gitter, aber die Sieger im närrischen Kampf ums Rathaus blieben die Narren oben vom Berg.

Viele Schaulustige – die Sheriffs von Vöhringen-Town schätzten, es waren über 1000 Gäste – wollten sich das Spektakel vor dem Rathaus nicht entgehen lassen. Mutig trotzten die drei Bürgermeister dem Ansturm der Narren, aber vergeblich. Als die Situation aussichtslos war, erklomm Karl der Große einen Westernwagen und übergab den Schlüssel. In Versen wandte er sich an das bunte Völkchen. „Vöhringen-Town, dieser wunderbare Ort, am River Iller schön gelegen, umrahmt von highlands, mountains und valleys am Strom, (...) ein Ort mit großen Farmen und echter Cowboykultur, da schlägt das Herz, man hört’s sogar von der Kirchturmuhr. Es ist ein Ort, wo’s keine Rolle spielt, woher man kommt, wer man ist, Hauptsache, dass man bunt, friedlich und fröhlich ist. Dieser wunderbare Ort darf nicht den Wasamolle anheimfallen, denn das ließen sich die Bürger nicht gefallen. Kinder, ihr braucht keine Angst zu haben, die drei Glorreichen schützen Euch an allen Tagen.“

Die Narren jubelten ob solcher Versprechen, aber Dorothea Modick, der weibliche Häuptling der Wasamolle, zeigte sich unbarmherzig und ertrotzte sich für ihre Narrenschar den Rathausschlüssel. Nach dem Machtwechsel tummelte sich die bunte Narrenschar auf dem Hettstedter Platz und nach 21 Uhr steppte der Bär in der Bar des Akkordeon-Clubs und im Mollezelt.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Au5.jpg
Fasching 2018: So feiern die Narren in der Region

So haben die Narren die Rathäuser in der Region erobert

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!